Filmhandlung und Hintergrund

Bollywood-Verfilmung des historischen Versepos über die Königin Padmavati, deren legendäre Schönheit einen Krieg zwischen zwei Königreichen ausgelöst hat.

Die Schönheit der Königin Padmavati (Deepika Padukone) ist überall, nicht nur im eigenen Reich legendär. Als der Sultan Alauddin Khilji (Ranveer Singh) von der Königin erfährt, beschließt er, sie zu seiner Frau zu machen. An der Spitze eines gewaltigen Heeres rückt der Sultan ins heutige Indien vor und belagert die Festung Chittorgarth. Obwohl Padmavatis Ehemann Ratan Singh (Shahid Kapoor) verzweifelt um die Verteidigung der Festung kämpft, gelingt es dem Sultan, den Widerstand zu brechen. Die schöne Padmavati greift zu einem drastischen Ausweg, um ihre Ehre zu retten.

Padmavati — Hintergründe

Das historische Bollywood-Epos „Padmavati“ basiert auf dem gleichnamigen Versepos aus dem Jahr 1540 von Malik Muhammad Jayasi. Der Legende nach hat die Schönheit der Königin einen Krieg provoziert. Bei manchen Indern gilt die Geschichte als Symbol für den Widerstand gegen muslimische Eroberer. Aufgrund dieser speziellen Bedeutung hat die Verfilmung eine hitzige Debatte ausgelöst. Nachdem Regisseur und Hauptdarsteller bereits Morddrohungen erhalten hatten, wurde der Kinostart in Großbritannien verschoben. In einigen indischen Bundesstaaten wird der Film nicht gezeigt. Inzwischen wird sogar ein Mord mit den Protesten in Verbindung gebracht.

Unabhängig von dem Eklat, den die „Padmavati“-Verfilmung provozierte, handelt es sich um einen Film der Superlative. Mit Produktionskosten von 31 Millionen Dollar gehört „Padmavati“ zu den teuersten Bollywood-Filmen aller Zeiten. Die Hauptrolle der schönen Königin wird dabei von keiner Geringeren als Superstar Deepika Padukone übernommen. Die Regie führte Sanjay Leela Bhansali.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
29 Bewertungen
5Sterne
 
(28)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

News und Stories

Kommentare