Overland Stage Raiders

Filmhandlung und Hintergrund

John Wayne behauptet sich in einem seiner letzten B-Western vor seinem Durchbruch zu Pferd, zu Bus und mit dem Flugzeug.

Nachdem eine Busladung voller Gold von berittenen Banditen gestohlen wurde, können die drei Freunde Stony, Tucson und Lullaby den Minenbesitzer Harmon davon überzeugen, zukünftig auf den Transport per Flugzeug zu setzen. Sie überreden die örtlichen Rancher, Vieh zu verkaufen und das Geld in ihre Fluglinie zu investieren. Das passt dem Betreiber der Buslinie überhaupt nicht und er setzt alles daran, das neue Unternehmen zu sabotieren.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Overland Stage Raiders

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Overland Stage Raiders: John Wayne behauptet sich in einem seiner letzten B-Western vor seinem Durchbruch zu Pferd, zu Bus und mit dem Flugzeug.

    Zeitgenössischer B-Western, in dem neben John Wayne auch die Ikone des deutschen Expressionismus, Louise Brooks („Die Büchse der Pandora“), noch einmal auf der Leinwand zu sehen ist. Angesichts der wirren Handlung mit einer Mischung aus berittenen Banditen, Busverkehr und Flugzeug ist Brooks Entscheidung, im Anschluss lieber als Verkäuferin ihr Geld zu verdienen, durchaus nachzuvollziehen. Für Wayne war es der zweite von acht Auftritten in der „Three Mesquiteers“-Reihe (1936-43), im nächsten Jahr gelang ihm der Durchbruch in John FordsRingo“ („Stagecoach“).

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Overland Stage Raiders