Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Oswalt Kolle: Deine Frau - das unbekannte Wesen

Oswalt Kolle: Deine Frau - das unbekannte Wesen

   Kinostart: 30.01.1969

Filmhandlung und Hintergrund

Aufklärungsfilm von Oswalt Kolle, der sich vor allem den Bedürfnissen der Frauen widmet.

Aus drei Episoden bestehender Aufklärungsfilm. In der ersten Episode träumen zwei 17-jährige Mädchen von den ersten Erfahrungen mit der körperlichen Liebe. Im Anschluss steht eine unbefriedigte, verheiratete junge Frau im Mittelpunkt, die anfängt, sich von den prüden sexuellen Vorstellungen der Gesellschaft zu lösen. Der letzte Abschnitt dreht sich um die Veränderungen in der Beziehung zwischen Ehemann und -frau, die die Schwangerschaft und Geburt des ersten Kindes mit sich bringen.

Weiterer „Aufklärungs“film, diesmal wird das sexuelle Leben der Frau in Fallstudien beleuchtet. Kommentare über: die Gefühle im Mädchenalter, die Emanzipation der Frau, die Situation des Kinderbekommens.

Darsteller und Crew

  • Oswalt Kolle
    Oswalt Kolle
    Infos zum Star
  • Heidrun Kussin
  • Sonja Lindorf
  • Bert Hochschwarzer
  • Dieter Kaiser
  • Kathrin Kretschmer
  • Alexis Neve
  • Werner M. Lenz
  • Heinz Kiessling

Kritiken und Bewertungen

2,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(2)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Oswalt Kolle: Deine Frau - das unbekannte Wesen: Aufklärungsfilm von Oswalt Kolle, der sich vor allem den Bedürfnissen der Frauen widmet.

    Aufklärungsfilm von Oswalt Kolle, vor dessen Wirken die Deutschen offenkundig in einem sexuellen Neandertal lebten. Auf diverse Zeitschriftenreihen folgte 1968 mit „Das Wunder der Liebe“ der erste Aufklärungsversuch auf der Kinoleinwand, nach dessen überwältigendem Erfolg Nachfolger wie „Deine Frau, das unbekannte Wesen“ nicht lange auf sich warten ließen. Während damals die Gemüter vor allem katholisch-konservativer Kreise in Wallung gerieten, dürfte der Film heute vor allem als zeitgeschichtliches Dokument von Interesse sein.
    Mehr anzeigen