Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Open Graves (2009) Film merken

Open Graves Poster
 

Videos und Bilder

Filmhandlung und Hintergrund

Open Graves: Eine Gruppe junger Amerikaner lässt sich beim Eurotrip ein Brettspiel mit Nebenwirkung aufschwatzen. Horror mit originellen Sensenmann-Attacken.

Junge Leute aus Amerika weilen zum Surfen an der spanischen Atlantikküste, als einer von ihnen bei einem merkwürdig anmutenden Krämer ein ebensolches Brettspiel ersteht. Einmal damit gespielt und verloren, ereilt den davon wenig begeisterten, weil zuvor nicht gewarnten Teilnehmer nach mehr oder minder kurzer Gnadenfrist ein gewaltsamer Tod in der scheußlichsten für ihn denkbaren Weise. Als die vorläufig noch lebenden Kids nach einem Ausweg suchen, stoßen sie auf andere Leute, die aus ganz eigenen Gründen an dem Spiel interessiert sind.

Eine Gruppe junger Amerikaner lässt sich beim Eurotrip ein nebenwirkungsreiches Brettspiel aufschwatzen. Horror mit originellen Sensenmannattacken und bewährten Opfern.

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Wieder einmal lauert auf fremder Scholle der drastische Tod auf brave amerikanische Touristenkids, doch diesmal ereilt der Sensenmann die jungen Leute nicht als Slasher, sondern in der fantasievoll situationskomischen Tradition von “Final Destination”. Eliza Dushku (“Wrong Turn”) und Mike Vogel aus dem neuen “Texas Chainsaw Massacre” kennen sich mit solchen Situationen aus und liefern unter der ägide von Regiedebütant de Arminan überzeugende Darstellungen in einem effektvollen Horrorreigen, der nicht wie die übliche SciFi-Produktion aussieht, dort aber seine US-Premiere feierte.

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

News und Stories

Kommentare