„Once Again“ im Kino

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Romantisches indisches Drama, das von der ungewöhnlichen Liebe zwischen einer Restaurantbesitzerin und einem Schauspieler im hektischen Mumbai erzählt.

Amar (Neeraj Kabi) ist ein berühmter indischer Filmstar und trotz seiner knapp 70 Jahre immer noch sehr gefragt. Doch sobald die Scheinwerfer ausgehen zieht sich der Schauspieler in seine Wohnung inmitten der 15 Millionen Metropole Mumbai zurück. Von seiner Frau, die er vor mehr als 20 Jahren geheiratet hat, ist er schon lange getrennt. Täglicher Lichtblick ist ein Telefonat mit Tara (Shefali Shah), einer Restaurantbesitzerin, die ihm täglich sein Essen zubereitet. Die Mahlzeiten lässt er sich stets liefern, daher sind sich die beiden noch nie begegnet.

Die selbstbewusste Tara ist bereits seit mehreren Jahren verwitwet und kümmert sich hingebungsvoll um ihre beiden erwachsenen Kinder und ihr kleines Restaurant. Während ihrer manchmal mehrstündigen Telefongespräche versucht Amar immer wieder, sie zu einem Treffen zu überreden. Doch die leidenschaftliche Köchin weicht ihm immer wieder aus. So selbstbestimmt und modern sie auch sein mag, ist sie immer noch an alte Traditionen gebunden – in diesem Fall weisen sie die unterschiedlichen Kasten der beiden Liebenden in die Schranken.

Eines Tages wagen die beiden trotz allem den nächsten Schritt und verabreden sich. Doch ihr Zusammensein stößt bei Taras Familie auf Ablehnung und auch das öffentliche Interesse an ihrer Liebe zum Filmstar Amar erleichtert die Situation nicht gerade. Kann ihre Liebe dennoch Bestand haben?

Im Trailer bekommt ihr einen ersten Eindruck des indischen Arthouse-Films:

„Once Again“ – Hintergründe

Nach „Fernes Land“ kehrt der in Indien geborene und in Dresden wohnhafte Regisseur und Drehbuchautor Kanwal Sethi mit „Once Again“ zurück auf die große Kinoleinwand. Untermalt von ruhiger, klassischer indischer Musik präsentiert Sethi einen romantischen Film, dessen Hauptakteure mit ihrem Alter etwas außerhalb des Gewohnten liegen. Der Zuschauer taucht ein in die indische Kultur und die pulsierende Großstadt Mumbai.

Kontrastreich inszeniert der Regisseur sein Heimatland, indem er uns mit Tara einen eigentlich sehr emanzipierten weiblichen Charakter zeigt, die selbstbewusste Frau dennoch befangen ist durch ihre soziale Zugehörigkeit und ihr Geschlecht. So muss sie ihren Sohn um Hilfe bitten, um einen Kredit für ihr Restaurant zu bekommen, da ihr dieser als Frau verwehrt bleibt.

Der romantische indische Arthouse-Film „Once Again“ startet am 16. Mai 2019 in den deutschen Kinos und hat eine FSK-Altersfreigabe ab 0 Jahren erhalten.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kommentare