1. Kino.de
  2. Filme
  3. On_Line

On_Line

  

Filmhandlung und Hintergrund

Ganz im Webdesign komplett mit grobkörniger Digicam, Split Screen, Bildschirmfenstern und Alternativausgängen zum Anklicken inszenierte Jungregisseur Jed Weintrob („Go West“) dieses seinem statisch-sperrigen Thema zum trotz recht lebensnahe und lebensbejahende Beziehungslustspiel aus der schönen neuen Computerwelt. Markante Gesichter der zweiten Reihe wie Josh Hamilton („Die Bourne Identität“) und Harold Perrineau...

Die Studienkumpel John und Moe verdienen sich ihren Lebensunterhalt mit dem Betrieb der Website Intercon-X, einer Art Beziehungsanbahnungsinstitut für Cybersexfreunde. Während Moe mit beiden Beinen fest im Leben steht, ist die Telekommunikation für John längst zum eigentlichen Dasein geworden. Um diesem Missstand abzuhelfen, verabredet sich John mit seinem Cyber-Date Jordan - eine für beide Seiten ernüchterne Erfahrung. Kumpel Moe sorgt dafür, dass John doch noch die Kurve zum richtigen Leben kriegt.

Ironischer Blick auf Liebe und Triebe unter Cybersex-Stubenhockern bzw. deren unermüdliche Versuche, fernmündlichen Ankündigungen Greifbares folgen zu lassen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

3,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ganz im Webdesign komplett mit grobkörniger Digicam, Split Screen, Bildschirmfenstern und Alternativausgängen zum Anklicken inszenierte Jungregisseur Jed Weintrob („Go West“) dieses seinem statisch-sperrigen Thema zum trotz recht lebensnahe und lebensbejahende Beziehungslustspiel aus der schönen neuen Computerwelt. Markante Gesichter der zweiten Reihe wie Josh Hamilton („Die Bourne Identität“) und Harold Perrineau („Matrix Reloaded“) in einem unterhaltsamen Dating-Reigen im SF-Gewand.

Kommentare