Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Imagine Waking Up Tomorrow and All Music Has Disappeared

Imagine Waking Up Tomorrow and All Music Has Disappeared

Imagine Waking Up Tomorrow and All Music Has Disappeared - Trailer

Imagine Waking Up Tomorrow and All Music Has Disappeared: Dokumentation über den Gedankengang, alle jemals produzierte Musik wäre von heute auf morgen verschwunden.  

Poster Imagine Waking Up Tomorrow and All Music Has Disappeared
DVD/Blu-ray jetzt bei amazon

Streaming bei:

Alle Streamingangebote

Filmhandlung und Hintergrund

Dokumentation über den Gedankengang, alle jemals produzierte Musik wäre von heute auf morgen verschwunden.  

Musik begleitet uns jeden Tag. Sei es im Autoradio, auf dem iPod, während der Arbeit oder auf dem heimischen Plattenspieler, während eines Films oder beim Supermarkteinkauf. Was wäre, wenn all das vom einen auf den anderen Tag verschwinden würde? Was wäre Musik dann? Wie könnte man sie (neu)definieren? Bill Drummond, der in den 1980ern und 1990ern mit der Musikgruppe KLF von sich reden machte, geht dieser Frage in „Imagine Waking Up And All Music Has Disappeared“ nach. Drummond geht bei seiner Suche nach Musik, die jenseits jeglicher Youtube- und Downloadkultur stattfinden soll, in Schulklassen, Fabriken, Bars oder auch Wohnsiedlungen und animiert die Menschen dazu, Musik in ihrer ursprünglichsten Form zu machen – ohne Instrumente, nur mit menschlicher Stimme. Das Ziel ist ein menschlicher Chor, „The 17“, der Menschen auf der ganzen Welt vereint. Gemeinsam soll so Musik entstehen vom Zeitpunkt Null aus entstehen. Nebenbei werden immer wieder biografische Elemente Drummonds eingestreut. Da Drummond, besonders in Großbritannien, eine weithin bekannte Person der Musiklandschaft ist, thematisiert „Imagine Waking Up And All Music Has Disappeared“ auch dessen Zeit im Musikbusiness und wie seine Kunstfigur als Mitbegründer der Formation „The KLF“ ihn bis heute verfolgt. Damals sorgte die Musikgruppe, die vor allem für elektronische Tanzmusik bekannt war, regelmäßig für Skandale. So wird Bill Drummond noch heute darauf angesprochen, dass er im Jahr 1994 in der Dokumentation „The K Foundation Burn a Million Quid“ zusammen mit Musikpartner Jimmy Cauty eine Million britische Pfund verbrannte. Ebenso machten beide dadurch auf sich aufmerksam, dass sie in ihrem Buch „The KLF – Das Handbuch – Der schnelle Weg zum Nummer-eins-Hit“ die Mechanismen der Popmusikindustrie sarkastisch aufbereiteten.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Imagine Waking Up Tomorrow and All Music Has Disappeared

Darsteller und Crew

  • Bill Drummond
  • Stefan Schwietert
  • Stephan Settele
  • Cornelia Seitler
  • Brigitte Hofer
  • Helge Albers
  • Adrian Stähli
  • Eric Ferranti
  • Kaspar Köpke
  • Frank Brummundt
  • Florian Miosge

Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,0
3 Bewertungen
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(2)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Imagine Waking Up Tomorrow and All Music Has Disappeared: Dokumentation über den Gedankengang, alle jemals produzierte Musik wäre von heute auf morgen verschwunden.  

    Der Musiker Bill Drummond versucht zu ergründen, wie die Welt aussehen würde, wenn alle Musik plötzlich verschwinden würde.
    Mehr anzeigen