Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Nowhere Special

Nowhere Special

Kinostart: 07.10.2021

Filmhandlung und Hintergrund

Drama mit James Norton als alleinerziehenden Vater, der nach der Krebsdiagnose eine neue Adoptivfamilie für seinen Sohn sucht.

Die Welt von John (James Norton) dreht sich einzig um seinen vierjährigen Sohn Michael (Daniel Lamont). Während die Mutter kurz nach der Geburt nichts mehr mit den beiden zu tun haben wollte, versucht John seinem Sprößling als Fensterputzer ein glückliches Leben zu bescheren. Mit kleinen Ritualen und den nötigsten Notwendigkeiten entstand über die Jahre ein tiefes Band der Liebe zwischen Vater und Sohn.

Doch John hat nicht mehr lange zu leben. Er hat Krebs, die Ärzte prognostizieren ihm nur noch wenige Monate auf Erden. Sein Sohn weiß von diesem schweren Schicksal nichts. Für John gibt es nur noch ein Ziel: Er will für Michael zu Lebzeiten eine Adoptivfamilie finden. Je länger die Suche dauert, desto weniger Zeit bleibt ihm und umso mehr drängt sich seine Erkenntnis auf: Was ist das beste für Michael? Sollte das Kind nicht mitentscheiden über seine Gegenwart und seine Zukunft? Die herzzerreißende Auseinandersetzung zwischen Vater und Sohn steht bevor.

„Nowhere Special“ – Hintergründe, Besetzung, Kinostart

Bereits die Uraufführung von „Nowhere Special“ beim Filmfestival in Venedig 2020 bescherte dem Drama einen Preis. Der Premio Bisato d’Oro, der unabhängige Jurypreis, wurde an das Drama in der Horizont-Sektion verliehen. Es folgten der Publikumspreis beim Warschauer Filmfestival und viele weitere Lobesbekundungen.

Besonders Hauptdarsteller James Norton („Little Women“) wurde von Kritiker*innen für seine Darbietung hervorgehoben, doch auch Kinderdarsteller Daniel Lamont sorgt für herzzerreißende Momente. In weiteren Rollen sind Eileen O’Higgins, Chris Corrigan und Valene Kane zu sehen. Als Handlungsort seines Dramas hat der italienische Regisseur und Drehbuchautor Uberto Pasolini („Ganz oder gar nicht“) erneut Großbritannien gewählt.

Am 7. Oktober 2021 erscheint „Nowhere Special“ in den deutschen Kinos. Die FSK hat noch keine Entscheidung zur Altersempfehlung ausgesprochen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?