Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Noch drei Männer und ein Baby

Noch drei Männer und ein Baby

Kinostart: 28.04.1988
DVD/Blu-ray jetzt bei amazon
  • Kinostart: 28.04.1988
  • Dauer: 108 Min
  • Genre: Komödie
  • FSK: ab 6
  • Produktionsland: USA
  • Filmverleih: Warner

Filmhandlung und Hintergrund

US-Remake der französischen Komödie „Drei Männer und ein Baby“. Die Starbesetzung, das perfekte Timing der Gags und die teils turbulent, teils unbeschwert sentimentale Handlung verhalfen dem Film (außer in Frankreich) zu einem größeren Erfolg als dem Original. Der „runaway“-Hit in den US-Kinos verzeichnete hierzulande 1,3 Mio. Besucher und garantiert auf Video Spitzenumsätze.

Drei fidele Junggesellen finden vor der Tür ihres Luxusappartments ein ausgesetztes Baby. Der kleine Gast hält die drei in Babypflege unerfahrenen Väter wider Willen fortan auf Trab und verwandelt ihr Leben in ein schlafloses Chaos. Anfänglicher Unmut weicht tiefer Zuneigung für den Wonnekloß. Für zusätzliche Verwirrung sorgt ein Päckchen Heroin, das ihnen untergeschoben wird. Am Ende überzeugen sie die „Rabenmutter“, daß das Kind bei ihnen am besten aufgehoben ist und machen die lästigen Dealer allein dingfest.

US-Remake der französischen Komödie „Drei Männer und ein Baby“: Drei fidele Junggesellen finden vor der Tür ihres Luxusappartments ein ausgesetztes Baby. Der kleine Gast hält die drei in Babypflege unerfahrenen Väter wider Willen fortan auf Trab und verwandelt ihr Leben in ein schlafloses Chaos. Die Starbesetzung und das perfekte Timing der Gags verhalfen dem Film (außer in Frankreich) zu einem größeren Erfolg als dem Original.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • US-Remake der französischen Komödie „Drei Männer und ein Baby“. Die Starbesetzung, das perfekte Timing der Gags und die teils turbulent, teils unbeschwert sentimentale Handlung verhalfen dem Film (außer in Frankreich) zu einem größeren Erfolg als dem Original. Der „runaway“-Hit in den US-Kinos verzeichnete hierzulande 1,3 Mio. Besucher und garantiert auf Video Spitzenumsätze.
    Mehr anzeigen