1. Kino.de
  2. Filme
  3. No God, No Master

No God, No Master

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Zurück in die Zeit der ersten großen Kommunistenhatz kurz nach dem Ersten Weltkrieg, in der es (neben Deutschen) vornehmlich gegen arme italienische Einwanderer ging, entführt den Zuschauer dieses hübsch ausgestattete und vergleichsweise stark besetzte Kriminaldrama. Namen wie Sacco und Vanzetti oder der junge Edgar J. Hoover appellieren an den historisch interessierten Filmfan, doch finden sich auch weniger belesene...

New York in den frühen 20ern. Eine Serie von Paketbombenanschlägen beunruhigt die Bevölkerung, betroffen sind höchste Gesellschaftskreise, Roosevelt, Vanderbilt und Co. Schnell machen die Behörden italienische Anarchisten als Hauptverdächtige aus, überziehen deren Ghettos mit Verhaftungswellen, bereiten zur Vorbeugung die Deportation Zehntausender vor. Polizeiagent William Flynn, direkt mit der Lösung des Falls betraut, hält das für maßlos übertrieben und legt den Finger in soziale Wunden. Damit macht er sich wenig Freunde.

Im New York der frühen 20er Jahre führt eine Serie von Bombenattentaten zu Panik und politischer Radikalisierung. Spannender Thriller vor historischem Hintergrund, auch als Kommentar zur aktuellen Terror-Paranoia lesbar.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Zurück in die Zeit der ersten großen Kommunistenhatz kurz nach dem Ersten Weltkrieg, in der es (neben Deutschen) vornehmlich gegen arme italienische Einwanderer ging, entführt den Zuschauer dieses hübsch ausgestattete und vergleichsweise stark besetzte Kriminaldrama. Namen wie Sacco und Vanzetti oder der junge Edgar J. Hoover appellieren an den historisch interessierten Filmfan, doch finden sich auch weniger belesene Thrillerfreunde im spannenden Geschehen zurecht.

Kommentare