Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Ninja Cheerleaders

Ninja Cheerleaders

Filmhandlung und Hintergrund

Der Weg vom Cheerleader zum Stripper ist zumindest im amerikanischen Unterhaltungsfilm kein sonderlich weiter. Warum den Damen also nicht noch Samuraischwerter in die lackierten Griffel geben, dachten sich findige Filmemacher aus Hollywoods zweiter Reihe, und lassen die spärlich beschürzten Bunnys (nackt sind diese Stripperinnen niemals!) gegen Michael Paré und die Mafia kämpfen. Für solche Art von kalkuliertem Kult...

April, Courtney und Monica sehen auf den ersten Blick wie ganz normale junge Traumfrauen aus. Sie studieren am Junior-College, helfen der Mama im Haushalt und gehen am Abend noch ein wenig strippen, um das Geld für die Eliteuni zusammen zu sammeln. Nur sind sie, was kaum einer weiß, nebenbei noch komplex ausgebildete Ninja-Kriegerinnen und in dieser Funktion imstande, zu Dritt ganze Marinekompanien auseinander zu nehmen. Als ein gewissenloser Gangsterboss ihren Meister entführt und den Stripclub verwüstet, lernt er sie kennen.

Drei sexy Studentinnen mit geheimen Identitäten als Ninja-Warriors nehmen den Kampf gegen das organisierte Verbrechen auf. Streckenweise recht spaßige und angenehm freche Actiontrash-Komödie.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Ninja Cheerleaders

Ninja Cheerleaders im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der Weg vom Cheerleader zum Stripper ist zumindest im amerikanischen Unterhaltungsfilm kein sonderlich weiter. Warum den Damen also nicht noch Samuraischwerter in die lackierten Griffel geben, dachten sich findige Filmemacher aus Hollywoods zweiter Reihe, und lassen die spärlich beschürzten Bunnys (nackt sind diese Stripperinnen niemals!) gegen Michael Paré und die Mafia kämpfen. Für solche Art von kalkuliertem Kult und gewollten Trash ist das Ganze ausgesprochen putzig, unterhaltsam und weite Strecken freiwillig komisch geraten.
    Mehr anzeigen

Kommentare