Filmhandlung und Hintergrund

Der Untergang der letzten Zarenfamilie.

Als Zar Nikolaus II. den Thron von Russland besteigt, ist er ein naiver junger Mann, der die Zeichen der Zeit nicht begreift. Er reagiert politisch unklug auf die wachsende revolutionäre Unruhe im Land und leiht sein Ohr dem Wandermönch Rasputin, der großen Einfluss am Hof in Petersburg gewinnt. Alexander überlässt seiner Gattin Alexandra die Kindererziehung, sie ergibt sich in maßloser Mutterliebe und verfällt ebenfalls Rasputin. 1917 wird die Zarenfamilie nach der Oktoberrevolution gefangen gesetzt und ermordet.

Drama um den Untergang des zaristischen Russischen Reiches und die letzte Zarenfamilie.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Nikolaus und Alexandra: Der Untergang der letzten Zarenfamilie.

    Fast dreistündiges episches Melodram, das rund zwanzig Jahre russischer Geschichte umspannt. Produzent Sam Spiegel (David Leans Filme „Die Brücke am Kwai“, „Lawrence von Arabien“) und Regisseur Franklin J. Schaffner („Planet der Affen“, „Patton“) filmten mit Megabudget von elf Mio. Dollar in Spanien und Jugoslawien und im Panavision-Format und landeten einen kommerziellen Flop, der für Columbia verheerend wirkte. Sechs Oscar-Nominierungen, zwei Oscars für Ausstattung und Kostüme.

Kommentare