Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Nijinsky

Nijinsky

Kinostart: 14.08.1980

Filmhandlung und Hintergrund

Ein auf biografischen Ereignissen beruhendes Drama um die homosexuelle Beziehung zweier Ballettgenies, vom ehemaligen Choreographen Herbert Ross mit vielen Tanzszenen inszeniert. Wie bei seinem Film „Am Wendepunkt“ zeigt Regisseur Ross viel Einfühlungsvermögen für die Welt des Tanzes und setzt sein Thema in schönen Bildern um. Dennoch wird der Film mit seiner Thematik beim Videothekenpublikum einen schweren Stand...

Der geniale Tänzer Vaslav Nijinsky und sein Lehrmeister Sergej Diagelew sind mit den triumphalen Inszenierungen des „Balletts Russes“ auf dem Höhepunkt ihrer Karriere angelangt. Privat ist der psychisch labile Nijinsky seinem Ballettmeister emotional und sexuell zugetan. Als es zwischen den beiden zum Streit kommt und Nijinsky spontan die Nachwuchstänzerin Romola heiratet, kann Diagelew dies seinem Schützling nicht verzeihen. Er läßt seinen Star fallen. Dieser zerbricht daran und verfällt schließlich dem Wahnsinn.

Der geniale Tänzer Vaslav Nijinsky und sein Lehrmeister Sergej Diagelew sind mit den triumphalen Inszenierungen des „Balletts Russes“ auf dem Höhepunkt ihrer Karriere angelangt. Privat ist der psychisch labile Nijinsky seinem Ballettmeister emotional und sexuell zugetan. Als es zwischen den beiden zum Streit kommt und Nijinsky spontan die Nachwuchstänzerin Romola heiratet, kann Diagelew dies seinem Schützling nicht verzeihen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein auf biografischen Ereignissen beruhendes Drama um die homosexuelle Beziehung zweier Ballettgenies, vom ehemaligen Choreographen Herbert Ross mit vielen Tanzszenen inszeniert. Wie bei seinem Film „Am Wendepunkt“ zeigt Regisseur Ross viel Einfühlungsvermögen für die Welt des Tanzes und setzt sein Thema in schönen Bildern um. Dennoch wird der Film mit seiner Thematik beim Videothekenpublikum einen schweren Stand haben. Bei der aufgeschlossenen Kundschaft mit etwas Unterstützung dennoch langfristig mittlere bis gute Umsätze.
    Mehr anzeigen