Filmhandlung und Hintergrund

Sperrige Filmkost von Peter Greenaway, der zu beweisen versucht, dass sich in Rembrandts "Die Nachtwache" Hinweise auf einen nie geklärten Mord verstecken.

1642 wird Rembrandt angestellt, einer Gruppe der Amsterdammer Bürgerwehr in einem Gemälde zu verewigen. Bei seiner Arbeit stellt der Maler fest, dass die Männer einen Mord begangen haben und hält ihre Schuld mit Hinweisen in dem Gemälde fest, das als „Nachtwache“ zu Weltruhm kommt. Die Bürgerwehr weist die Anschuldigungen von sich und planen insgeheim, Rembrandt zu diskreditieren und ihn in der Gesellschaft unmöglich zu machen.

Alle Bilder und Videos zu Nightwatching

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Nightwatching: Sperrige Filmkost von Peter Greenaway, der zu beweisen versucht, dass sich in Rembrandts "Die Nachtwache" Hinweise auf einen nie geklärten Mord verstecken.

    „Die Nachtwache“ ist Rembrandts berühmtestes Gemälde, um das sich von jeher Mysterien ranken. In seiner filmischen Aufarbeitung versucht der ebenso brillante wie exzentrische britische Filmemacher Peter Greenaway nun zu beweisen, dass der Maler in dem Gemälde Hinweise auf einen Mord zu verstecken versucht hat. In dem sperrigen Thriller fällt dem Werk, das Rembrandt Ruhm und Unsterblichkeit gebracht hat, nun eine andere Bedeutung zu: Zu Lebzeiten, so Greenaway, soll es ihn ruiniert und geächtet haben.

News und Stories

Kommentare