Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Nightmares

Nightmares

Filmhandlung und Hintergrund

Unaufwendig inszenierter Thriller, der mit viel nackter Haut und drastischen Horrorszenen die logisch wohl kaum nachvollziehbare Motivation der Heldin zu vertuschen sucht. Mit der bewußten Wahl des Titels will der Film den Erfolg der populären „A Nightmare on Elm Street“-Kinoserie ausbeuten, was ihm beim unbedarften Publikum gelingen wird, auch wenn er die Qualitäten dieser Filme in keiner Weise erreicht. Bei unentwegten...

Die kleine Helen beobachtet verstört ihre Mutter beim Liebesspiel mit ihrem Liebhaber. Als dieser sich bei einer Autofahrt wieder der Mutter nähert, verursacht Helen mit ihrem Geschrei einen Unfall, bei dem die Mutter stirbt. Erwachsen geworden, leidet Helen unter schrecklichen Alpträumen und beginnt, Liebespaare mit Glasscherben zu töten, darunter auch Leute aus dem Theaterensemble, in dem sie mitspielt. Nach einem Amoklauf im Theater sucht sie Trost in den Armen ihres Freundes. Doch ihre Alpträume sind noch nicht vorbei.

Die kleine Helen beobachtet verstört ihre Mutter beim Liebesspiel mit ihrem Liebhaber. Als dieser sich bei einer Autofahrt wieder der Mutter nähert, verursacht Helen mit ihrem Geschrei einen Unfall, bei dem die Mutter stirbt. Erwachsen geworden, leidet Helen unter schrecklichen Alpträumen und beginnt, Liebespaare mit Glasscherben zu töten.

Darsteller und Crew

  • Jenny Neumann
    Jenny Neumann
  • Gary Sweet
    Gary Sweet
  • Nina Landis
    Nina Landis
  • John Lamond
    John Lamond

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Unaufwendig inszenierter Thriller, der mit viel nackter Haut und drastischen Horrorszenen die logisch wohl kaum nachvollziehbare Motivation der Heldin zu vertuschen sucht. Mit der bewußten Wahl des Titels will der Film den Erfolg der populären „A Nightmare on Elm Street“-Kinoserie ausbeuten, was ihm beim unbedarften Publikum gelingen wird, auch wenn er die Qualitäten dieser Filme in keiner Weise erreicht. Bei unentwegten Thriller- und Horrorfans sind mittlere bis gute Umsätze zu erwarten.

Kommentare