Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Night of the Wilding

Night of the Wilding

Filmhandlung und Hintergrund

Die in der amerikanischen Öffentlichkeit viel diskutierte Vergewaltigung einer Frau durch eine Gruppe Jugendlicher im Central Park New Yorks ist der Auslöser für dieses Action-B-Movie, das das Phänomen von unkontrollierten Gewaltausbrüchen in den Suburbs spektakulär ausschlachtet. Selbst die Stars des Films, Wings Hauser („L.A. Bounty“) und Joey Travolta („Sinners“), als desillusionierte Cops, bleiben ob des faszinierenden...

Eine gefährlicher Gang einstmals behüteter Middle-Class-Kids macht unter Führung des Schulasses Tommy die Straßen L.A.’s unsicher. Aus reiner Langeweile töten sie einen Jungen und vergewaltigen dessen Freundin. Tommys Eltern sind ratlos über die Veränderung ihres Sohnes, der immer weiter im Drogensumpf versinkt. Langsam wird Tommy von der Polizei in die Enge getrieben. In seiner Verzweiflung nimmt er eine Geisel und stellt sich mit einer Horde Jugendlicher den Polizeieinheiten entgegen. Bevor es zum Blutbad kommt, kann der Bruder Tommy vom Widersinn seiner Taten überzeugen. Entmutigt läßt er die Waffe sinken.

Joey Travolta und Wings Hauser im Kampf gegen eine dekadente, wildgewordene Clique aus reichen Elternhäusern.

Darsteller und Crew

  • Wings Hauser
  • Joey Travolta
  • Karen Russell
  • Steven Cooke
  • Erik Estrada
  • Kathrin Lautner
  • Eric Louzil
  • Joseph Merhi
  • Charles T. Kanganis
  • Lilian Balteanu
  • Ron Chapman
  • John Gonzalez

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die in der amerikanischen Öffentlichkeit viel diskutierte Vergewaltigung einer Frau durch eine Gruppe Jugendlicher im Central Park New Yorks ist der Auslöser für dieses Action-B-Movie, das das Phänomen von unkontrollierten Gewaltausbrüchen in den Suburbs spektakulär ausschlachtet. Selbst die Stars des Films, Wings Hauser („L.A. Bounty“) und Joey Travolta („Sinners“), als desillusionierte Cops, bleiben ob des faszinierenden Themas Randfiguren. Daß der Film streckenweise zusammenhanglos wirkt und natürlich nicht den Tiefgang eines Meisterwerks wie „Colors“ erreicht, können auch wilde Verfolgungsjagden und Actionszenen nur bedingt wieder wettmachen.
    Mehr anzeigen