Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Night of the Scarecrow

Night of the Scarecrow

Filmhandlung und Hintergrund

Jeff Burr, verantwortlich für den hierzulande nicht erschienenen „Texas Chainsaw Massacre 3“ und die ausgesprochen gelungene Horroranthologie „Die Nacht der Schreie“, hält alten Genreformeln tapfer die Treue und serviert einen schnörkellos, aber fehlerfrei inszenierten Bodycount nach wohlbekanntem „Freitag der 13.“-Rezept. Horrorfans kommen bei dem streckenweise recht blutigen Nachtmahr auf volle Kosten und bürgen...

Im Outback von Tennessee steigt nach seiner unfreiwilligen Erweckung durch zwei jugendliche Taugenichtse ein längst verstorben geglaubter Okkultist in Gestalt einer Vogelscheuche von der Stange und nimmt mit der Sichel bewaffnet den Kampf gegen seine alten Rivalen von Christenfraktion auf. Zwei Teenager entdecken nach unzähligen höchst gefährlichen Abenteuern des Monsters Achillesferse und schicken es auf dem lokalen Schrottplatz zurück in die ewigen Jagdgründe.

Ein Okkultist wird in Gestalt einer Vogelscheuche wieder zum Leben erweckt und er nimmt seine alten Machenschaften wieder auf. Nach etlichen Abenteuern schicken Jugendliche ihn in die ewigen Jagdgründe zurück. Blutig und schnörkellos, ein Nachtmahr nach bekanntem Rezept.

Darsteller und Crew

  • John Hawkes
    John Hawkes
    Infos zum Star
  • Elizabeth Barondes
  • John Mese
  • Stephen Root
  • Bruce Glover
  • Dirk Blocker
  • Howard Swain
  • Gary Lockwood
  • John Lazar
  • Jeff Burr
  • Reed Steiner
  • Dan Mazur
  • Barry Bernardi
  • Steve White
  • Tom Calloway
  • Jim Manzie

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Jeff Burr, verantwortlich für den hierzulande nicht erschienenen „Texas Chainsaw Massacre 3“ und die ausgesprochen gelungene Horroranthologie „Die Nacht der Schreie“, hält alten Genreformeln tapfer die Treue und serviert einen schnörkellos, aber fehlerfrei inszenierten Bodycount nach wohlbekanntem „Freitag der 13.“-Rezept. Horrorfans kommen bei dem streckenweise recht blutigen Nachtmahr auf volle Kosten und bürgen für gute Umsätze.
    Mehr anzeigen