Filmhandlung und Hintergrund

Peter Bogdanovichs Liebeserklärung an die Pioniertage des Kinos.

Im Jahr 1910 lernt der junge Anwalt Leo Harrigan einen Filmproduzenten kennen, der ihn einlädt, als Autor für dessen Produktionsfirma zu arbeiten. Schnell macht Harrigan Karriere, arbeitet sich zum Regisseur hoch und dreht mit einer kleinen Gruppe von Mitstreitern in dem Wüstendorf Cacamonga einen Stummfilm nach dem anderen. Sein Hauptdarsteller Buck Greenway wird nicht nur von der Konkurrenz angeheuert, Harrigan zu sabotieren, er beginnt obendrein eine Affäre mit der Hauptdarstellerin, in die auch der Regisseur verliebt ist.

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Nickelodeon

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Nickelodeon: Peter Bogdanovichs Liebeserklärung an die Pioniertage des Kinos.

    Sehr lose basierte Peter Bogdanovich, vor seiner Karriere als Filmregisseur einer der versiertesten Filmhistoriker Amerikas, seine Liebeserklärung an die Gründerzeit des Kinos auf der Laufbahn von Cecil B. De Mille und machte Querverweise auf die Pioniere Raoul Walsh und Allan Dwan (die Bogdanovich beide interviewt hatte). Ryan O’Neal und Burt Reynolds sind exzellent. Das Nickelodeon gilt als Vorläufer des Kinos, wie wir es heute kennen - daher der Titel.

Kommentare