Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Newcastle

Newcastle


Newcastle: Ein gut beobachtetes, sensibel gezeichnetes Heranwachsendendrama vom fünften Kontinent punktet mit sympathischen, sämtlichen Surferklischees entsprechenden Jungdarstellern und glaubwürdig gezeichneten, wenngleich nicht allzu aufregenden Konflikten. Zur ästhetischen Höchstform schwingt sich der Film jedoch stets dann auf, wenn die Herrschaften aufs Surfbrett steigen und vor der in so etwas offenbar geschulten Kamera...

Newcastle

DVD/Blu-ray jetzt bei amazon

Handlung und Hintergrund

In der australischen Hafenstadt Newcastle prallt traditionelle Arbeiterkultur recht unvermittelt auf eine paradiesische Küste, wo von morgens bis abends die prächtigsten Brecher zum Surfen laden. Victor hat den Traum vom Profisurfen aufgegeben und schuftet mit dem Vater auf der Werft. Sein jüngerer Bruder Jesse misst sich aktuell mit den Besten und beobachtet mit gewissem Unbehagen, wie Nesthäkchen Fergus nicht nur mit einem homosexuellen Outing, sondern ebenfalls dem Board liebäugelt. Auf einem langen Partywochenende am Strand entladen sich die Spannungen.

Eine Gruppe von Freunden träumt in der australischen Küstenstadt Newcastle von der perfekten Welle und einem Dasein als Surfprofi. Die Realität hat andere Pläne. Gut beobachtetes Jugenddrama mit spektakulär inszenierten Surfszenen.

Darsteller und Crew

  • Xavier Samuel
    Xavier Samuel
  • Lachlan Buchanan
  • Reshad Strik
  • Kirk Jenkins
  • Israel Cannan
  • Ben Milliken
  • Debra Ades
  • Rebecca Breeds
  • Dan Castle
  • Naomi Wenck
  • Nick Carpenter
  • Richard Michalak
  • Rodrigo Balart
  • Michael Yezerski
  • Tim Littleton

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Ein gut beobachtetes, sensibel gezeichnetes Heranwachsendendrama vom fünften Kontinent punktet mit sympathischen, sämtlichen Surferklischees entsprechenden Jungdarstellern und glaubwürdig gezeichneten, wenngleich nicht allzu aufregenden Konflikten. Zur ästhetischen Höchstform schwingt sich der Film jedoch stets dann auf, wenn die Herrschaften aufs Surfbrett steigen und vor der in so etwas offenbar geschulten Kamera absolut erstklassigen Sport zum Besten geben. Könnte bei Wellenreitern und den Zahllosen, die das cool finden, zum kleinen Ereignis geraten.
    Mehr anzeigen