Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. New York's Finest

New York's Finest


New York's Finest: Vulgär-Variante des Marilyn-Monroe-Klassikers „Wie angelt man sich einen Millionär“ nimmt hier zum drittenmal Anlauf (vgl. VW 15/1988 und VW 12/1989) das Videopublikum zu beglücken. Die heitere Sexkomödie ist im Boulevardtheaterstil inszeniert und bietet, neben einer Reihe hübscher Gags, einfältige Dialoge hart an der Grenze des Erträglichen. Ex-Pornofilmer Chuck Vincent („Knastakademie“) gönnt den Darstellerinnen...

Filmhandlung und Hintergrund

Vulgär-Variante des Marilyn-Monroe-Klassikers „Wie angelt man sich einen Millionär“ nimmt hier zum drittenmal Anlauf (vgl. VW 15/1988 und VW 12/1989) das Videopublikum zu beglücken. Die heitere Sexkomödie ist im Boulevardtheaterstil inszeniert und bietet, neben einer Reihe hübscher Gags, einfältige Dialoge hart an der Grenze des Erträglichen. Ex-Pornofilmer Chuck Vincent („Knastakademie“) gönnt den Darstellerinnen...

Drei New Yorker Callgirls überdenken ihr Dasein und wollen feine Damen werden, um in der High Society betuchte Ehemänner zu ergattern. Ein Damenimitator bringt den Mädels aus der Gosse mit einiger Mühe den nötigen Schliff bei. Eine Bordellchefin finanziert widerwillig, aber nicht uneigennützig das Apartment auf der vornehmen Eastside. Nach vielen Verwicklungen landen alle im Hafen der Ehe.

Drei New Yorker Callgirls wollen feine Damen werden. Ein Damenimitator bringt den Mädchen aus der Gosse den nötigen Schliff bei, und eine Bordellchefin finanziert widerwillig das Appartement auf der vornehmen Eastside. Vulgär-Variante des Monroe-Klassikers „Wie angelt man sich einen Millionär?“ mit einer Reihe guter Gags.

Darsteller und Crew

  • Jennifer Delora
  • Ruth Collins
  • Heidi Paine
  • Veronica Hart
  • Scott Baker
  • Chuck Vincent
  • Craig Horrall
  • Larry Revene

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Vulgär-Variante des Marilyn-Monroe-Klassikers „Wie angelt man sich einen Millionär“ nimmt hier zum drittenmal Anlauf (vgl. VW 15/1988 und VW 12/1989) das Videopublikum zu beglücken. Die heitere Sexkomödie ist im Boulevardtheaterstil inszeniert und bietet, neben einer Reihe hübscher Gags, einfältige Dialoge hart an der Grenze des Erträglichen. Ex-Pornofilmer Chuck Vincent („Knastakademie“) gönnt den Darstellerinnen nur leichte Bekleidung aus der Dessous-Kiste. Appetitlich für Voyeure.
    Mehr anzeigen