Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Neverlost

Neverlost

  
Play Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Jungfilmer Archibald, von dem man annehmen darf, dass er über die Beschäftigung mit diesem Projekt hinaus ein Freund des Horror- und Science-Fiction-Genres ist, hat sich etwas vorgenommen und will dem Genre eine Story hinzufügen, die es so oder ähnlich noch nicht allzu häufig gab. Story und Inszenierung (aus einer Hand) verraten Ambition in Mengen, doch nicht nur des geringen Budgets wegen korrespondiert das Ergebnis...

Einst liebte Josh die schöne Kate, und beide wollten gerade heiraten, als eine Brandkatastrophe Kates Heim zerstörte und ihr Leben kostete. Das warf Josh so aus der Bahn, dass er jeglichen Antrieb verlor, zum weinerlichen Versager wurde, und zu allem Überfluss eine Frau heiratete, die ihn zumindest heute aus tiefstem Herzen hasst. Joshs einzige Zuflucht sind jene kleinen gelben Pillen, die ihn in eine Traumwelt schicken, in der Kate noch lebt und von seiner tristen Existenz jede Spur fehlt. Oder könnte es vielleicht sein, dass Josh seine Realität nur träumt?

Ein junger Mann steckt im krassen Ehe- und Verlierergefängnis und scheint doch nur einen Gedankensprung entfernt von einem Leben in Glück und Harmonie. Origineller Low-Budget-Horrorpsychothriller.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Neverlost

Darsteller und Crew

  • Ryan Barrett
  • Emily Alatalo
  • Jennifer Polansky
  • Danny Bruzzi
  • Paige Albrecht
  • Gary Biggar
  • Chad Archibald
  • Cody Calahan
  • Patrick McBrearty
  • Martin Buzora

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,0
3 Bewertungen
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Jungfilmer Archibald, von dem man annehmen darf, dass er über die Beschäftigung mit diesem Projekt hinaus ein Freund des Horror- und Science-Fiction-Genres ist, hat sich etwas vorgenommen und will dem Genre eine Story hinzufügen, die es so oder ähnlich noch nicht allzu häufig gab. Story und Inszenierung (aus einer Hand) verraten Ambition in Mengen, doch nicht nur des geringen Budgets wegen korrespondiert das Ergebnis nicht jederzeit mit dem Anspruch. Mysteryfans bekommen eine Nuss zu knacken, Actionfans und andere Freunde klarer Fronten sitzen in der zweiten Reihe.
    Mehr anzeigen