Never Was

  1. Ø 0
   2005
Never Was Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Never Was: Starbesetztes Drama über einen jungen Psychiater, der eine Anstellung in der Klinik sucht, in der sein Vater Selbstmord beging.

Gerade erst hat Zach Riley sein Collegestudium abgeschlossen, da sucht er eine Anstellung als Psychiater in einer Klinik, in der sein Vater, ein schizophrener und depressiver Schriftsteller von Kinderbüchern, Selbstmord begangen hat. „Neverwas“ war der Titel seines bekanntesten Buches, und die Hauptfigur basierte eindeutig auf Zach als Kind. Fast mit jedem Menschen, den Zach trifft, sei es die Kindheitsfreundin Maggie, sei es der exzentrische Alte Gabriel, immer wird er an seinen Vater und die eigene Kindheit erinnert, und immer weiter steuert er auf ein Geheimnis zu, in dem er selbst eine Hauptrolle spielt.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Das Regiedebüt von Joshua Michael Stern markiert eine nicht immer ganz ausgegorene Gratwanderung zwischen aufwühlendem Drama und magischem Realismus, die „Wenn Träume fliegen lernen“ kurz davor bereits etwas zufrieden stellender hinkriegte. Dennoch kann sich der Debütant in seinem in güldenen Breitwandbildern strahlenden Film auf eine Besetzung verlassen, die bis zur allerletzten Nebenrolle mit großen Namen besetzt ist.

News und Stories

Kommentare