National Treasure / National Treasure: Book of Secrets

  1. Ø 0
   2007
National Treasure / National Treasure: Book of Secrets Poster

Filmhandlung und Hintergrund

National Treasure / National Treasure: Book of Secrets: Die beiden ersten Filme von Jerry Bruckheimers "National Treasure"-Franchise im Verbund.

„Das Vermächtnis der Tempelritter“: Schatzsucher Benjamin Franklin Gates ist auf der Suche nach einem Schatz, dessen Lage die Gründungsväter der USA mit unsichtbarer Tinte auf der Rückseite der Unabhängigkeitserklärung vermerkten. Leider hat sich Gates‘ skrupelloser Rivale Ian Howe das gleiche Ziel gesetzt. „Das Vermächtnis des geheimen Buches“: Eine verschollen geglaubte Seite aus dem Tagebuch des Mörders von US-Präsident Lincoln deutet darauf hin, dass Gates‘ Ururgroßvater an dem Attentat beteiligt war. Das kann Gates natürlich nicht auf seiner Familie sitzen lassen.

Darsteller und Crew

Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • 2004 erfreute Blockbuster-Produzent Jerry Bruckheimer die Kinobesucher zum ersten Mal mit einem Film aus seiner „National Treasure“-Reihe, in der geschickt amerikanische Geschichte mit Verschwörungstheorien, „Indiana Jones“-artiger Schnitzeljagd und explosiver Action vermischt wird. 2007 folgte auf „Das Vermächtnis der Tempelritter“ „Das Vermächtnis des geheimen Buches“, erneut inszeniert von Jon Turteltaub und mit Nicolas Cage in der Hauptrolle, wobei sich Bruckheimer eindeutig dem für Sequels gängigen Credo „schneller, höher, weiter“ verpflichtet zeigt und dabei Charme und Humor in den Hintergrund geraten lässt.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. National Treasure / National Treasure: Book of Secrets