Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Nate and the Colonel

Nate and the Colonel


Nate and the Colonel: Ein Südstaatenoberst und sein Ex-Sklave treffen nach dem Bürgerkrieg auf Indianer. Ambitioniertes, abwechslungsreiches One-Man-Westernprojekt.

Filmhandlung und Hintergrund

Ein Südstaatenoberst und sein Ex-Sklave treffen nach dem Bürgerkrieg auf Indianer. Ambitioniertes, abwechslungsreiches One-Man-Westernprojekt.

Colonel Loftin hat für den Süden im Bürgerkrieg gekämpft. Nun kommt er heim, und muss feststellen, dass sein alter Erzfeind vom Schlachtfeld, der Nordstaatenmajor Haskell, sein Anwesen verbrannt und seine Frau ermordet hat. Zumindest berichtet ihm das sein nunmehr freier Sklave Nate. Dann gehen Nate und der Oberst gemeinsam nach Westen, wo sie auf Indianer treffen, mit denen sie sich anfreunden. Beinahe sieht es so aus, als könnte Loftin bei den Wilden ein neues Leben beginnen. Da taucht seine alte Nemesis wieder auf.

Ein Südstaatenoberst und sein Ex-Sklave ziehen nach dem Bürgerkrieg gen Westen und treffen auf Indianer. Erstaunliche Themenvielfalt in einem ambitioniert für wenig Geld gefertigten One-Man-Westernprojekt.

Darsteller und Crew

  • Paul Winters
  • Ricco Ross
  • Carlos Milano
  • Al Harrington
  • Mark S. Brien
  • Kansas Carradine
  • Joe Seely
  • Micah May
  • Karen Genaro
  • Jay Truesdale
  • Terry Plumeri
  • Eaglebear von Rhau

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Nate and the Colonel: Ein Südstaatenoberst und sein Ex-Sklave treffen nach dem Bürgerkrieg auf Indianer. Ambitioniertes, abwechslungsreiches One-Man-Westernprojekt.

    Ambitionierter Lowest-Budget-Western, der ein bisschen viel auf einmal sein will (Bürgerkriegsdrama, persönliche Rachestory, Pioniergeschichte, Verständnis für Indianer wecken) und nicht in jeder Disziplin punktet. Das zuweilen etwas hüftsteif inszenierte Ein-Mann-Projekt (Produzent, Regisseur, Autor, Star: Paul Winters) entwickelt immer dann Unterhaltungsqualitäten, wenn der schwarze Sidekick oder die echten Indianer das Ruder übernehmen. Für Westernvielseher okay.
    Mehr anzeigen