1. Kino.de
  2. Filme
  3. Napoleon ist an allem schuld

Napoleon ist an allem schuld

Kinostart: 29.11.1938

Filmhandlung und Hintergrund

Lockere Komödie um einen Napoleonexperten, der sich auch privat wie der Kaiser gibt .

Napoleonexperte Lord Arthur Cavershoot bringt von einem Kongress in Paris das Waisenmädchen „Pünktchen“, eigentlich Madeleine, mit. Lady Cavershoot, die den nepoleonesken Spleen ihres Mannes großzügig akzeptiert, reagiert zunächst verschnupft auf die Begleitung ihres Mannes. Er kann sie aber davon überzeugen, dass er keine Affäre, sondern die Adoption Madeleines im Sinn hat.

Darsteller und Crew

  • Rudolf Schündler
    Rudolf Schündler
    Infos zum Star
  • Valerie von Martens
    Valerie von Martens
  • Curt Goetz
    Curt Goetz
  • Paul Henckels
    Paul Henckels
  • Else von Möllendorff
    Else von Möllendorff
  • Kirsten Heiberg
    Kirsten Heiberg
  • Max Gülstorff
    Max Gülstorff
  • Willi Schur
    Willi Schur
  • Leopold von Ledebur
    Leopold von Ledebur
  • Karl Peter Gillmann
    Karl Peter Gillmann
  • Gerhard Staab
    Gerhard Staab
  • Friedl Behn-Grund
    Friedl Behn-Grund
  • Franz Grothe
    Franz Grothe

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Napoleon ist an allem schuld: Lockere Komödie um einen Napoleonexperten, der sich auch privat wie der Kaiser gibt .

    Curt Goetz („Glückskinder“) inszenierte sich selbst in dieser flotten Komödie, an deren Drehbuch er ebenfalls mitwirkte. „Pünktchen“ Else von Möllendorff zog sich nach dem Krieg von der Schauspielerei zurück. Ihr letzter Film war der im Frühjahr ’45 abgedrehte, aber erst 1946 fertiggestellte „Peter Voss, der Millionendieb“.

Kommentare