Nachts im Grünen Kakadu

Kinostart: 29.11.1957

Nachts im Grünen Kakadu: Revuefilm, mit dem Marika Rökk 1957 ein Comeback feierte.

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Revuefilm, mit dem Marika Rökk 1957 ein Comeback feierte.

Es steht schlecht um das Institut, in dem Irene Wagner als Besitzerin Tanz und Anstand lehrt: weil sie sich weigert, mit der Zeit zu gehen, bleiben die Kunden aus. Onkel Eduard bietet ihr an, sein Nachtlokal „Der Grüne Kakadu“ zu übernehmen, wenn sie in einer einwöchigen Probezeit ihre Befähigung dazu unter Beweis stellt. Obwohl Irene zunächst von den Zuständen dort entsetzt ist, besinnt sie sich bald eines Besseren und nimmt zudem in Verkleidung an einem Talentwettbewerb im „Kakadu“ teil.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Nachts im Grünen Kakadu: Revuefilm, mit dem Marika Rökk 1957 ein Comeback feierte.

    Ganz auf Marika Rökks Fähigkeiten zugeschnittener Revuefilm, mit dem die Sängerin und Tänzerin („Der Bettelstudent“) ein Comeback feiern konnte, nachdem ihr Stern in den fünfziger Jahren durch die damalige Vorliebe für moderne musikalische Lustspiele gesunken war. Rökks Ehemann und Stammregisseur Wilhelm Jacoby reicherte die sowieso schon eher unglaubwürdige Handlung noch durch eine Episode in einer Irrenanstalt an, die nicht von ungefähr an das von ihm drei Mal verfilmte Lustspiel „Pension Schöller“ seines Vaters Wilhelm Jacoby erinnert.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Nachts im Grünen Kakadu