Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Nacht über Indien

Nacht über Indien

Filmhandlung und Hintergrund

In Indien angesiedeltes Katastrophen-Melodram, das vor allem durch seine Spezialeffekte zu beeindrucken vermag.

Lord Esketh trifft mit seiner Gattin Elena im indischen Ranchipur ein, um vom dortigen Maharaja Pferde zu kaufen. In Ranchipur befindet sich auch Elenas früherer Geliebter Tom Ransome, dem eine 17-jährige Missionarstochter nachstellt. Elena wirft ein Auge auf Toms Freund, den indischen Arzt Rama Safti, der jedoch nur für seine Arbeit lebt und Elena zudem für oberflächlich hält. Da kommt es mit den heiß ersehnten Regenfällen auch zu einem Erdbeben, das gemeinsam mit einer Flutwelle die Stadt zerstört.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Nacht über Indien: In Indien angesiedeltes Katastrophen-Melodram, das vor allem durch seine Spezialeffekte zu beeindrucken vermag.

    Nachdem er zwei Jahre zuvor mit „In Old Chicago“ auf die Welle des Katastrophenfilms aufgesprungen war, präsentierte Fox-Produzent Darryl F. Zanuck mit „Nacht über Indien“ die exotische Variante. Etwa die Hälfte der 100 Drehtage wurde für das Filmen von Erdbeben, Regen und Flutwelle verwendet - was sich nicht nur an den Kinokassen auszahlte, sondern auch in Gestalt des zum ersten Mal vergebenen Oscars für Effekte. 1955 entstand eine Neuverfilmung von Louis Bromfields Romanvorlage mit Lana Turner und Richard Burton („Der große Regen“).
    Mehr anzeigen