1. Kino.de
  2. Filme
  3. Mysteria

Mysteria

Filmhandlung und Hintergrund

Film noir, Satanismuszitate und Mystery verbinden sich zu einer stilistisch nicht jederzeit sicheren und inhaltlich mitunter etwas verwirrenden Mischung aus Arthouse- und Genrefilm in diesem für solche Verhältnisse recht prominent besetzten Low-Budget-Thriller und Debütwerk eines Schweizer Filmemachers in Hollywood. Keine geringeren als „Lethal Weapon“-Cop Danny Glover, Michael „Henry“ Rooker, Billy Zane und der greise...

Drehbuchautor Aleister hat schon bessere Zeiten erlebt, damals, als ihm die Hollywood-Blockbuster nur so aus den Fingern flossen. Nun hockt er im verwanzten Appartement und kämpft mit dem Abgabedruck für sein neustes Werk, seine offiziell letzte Chance. Da passt es zunächst einmal gar nicht, dass ihn die Polizei des Mordes an einer Frau verdächtigt, die er gar nicht einmal kannte. Aleister forscht nach, wähnt sich bald auf den Spuren einer politischen Verschwörung, und gewinnt der Angelegenheit noch Inspiration für seine Arbeit ab.

Ein in der kreativen Krise steckender Drehbuchautor gerät unter Mordverdacht in dieser prominent besetzten und kunstgewerblich lackierten Mischung aus Film noir und Mystery.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Mysteria

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Film noir, Satanismuszitate und Mystery verbinden sich zu einer stilistisch nicht jederzeit sicheren und inhaltlich mitunter etwas verwirrenden Mischung aus Arthouse- und Genrefilm in diesem für solche Verhältnisse recht prominent besetzten Low-Budget-Thriller und Debütwerk eines Schweizer Filmemachers in Hollywood. Keine geringeren als „Lethal Weapon“-Cop Danny Glover, Michael „Henry“ Rooker, Billy Zane und der greise Martin Landau leisten Hauptdarsteller Robert Miano Gesellschaft bei der doppelbödigen Reise durch die Nacht.

Kommentare