Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. My Life

My Life

My Life - Trailer

My Life: In seinem Regeidebüt befaßt sich Bruce Joel Rubin, wie in seinen Drehbüchern zu „Ghost“ und „Jacob’s Ladder“, mit dem Sterben. In seiner ernsthaften, getragenen spirituellen Odyssee glänzt Michael Keaton mit einer bewegenden Darstellung ohne jegliche Larmoyanz. Nicole Kidman steht ihm schmückend zur Seite.

Poster
DVD/Blu-ray jetzt bei amazon
  • Kinostart: 25.08.1994
  • Dauer: 117 Min
  • Genre: Drama
  • FSK: ab 12
  • Produktionsland: USA
  • Filmverleih: Tobis

Filmhandlung und Hintergrund

In seinem Regeidebüt befaßt sich Bruce Joel Rubin, wie in seinen Drehbüchern zu „Ghost“ und „Jacob’s Ladder“, mit dem Sterben. In seiner ernsthaften, getragenen spirituellen Odyssee glänzt Michael Keaton mit einer bewegenden Darstellung ohne jegliche Larmoyanz. Nicole Kidman steht ihm schmückend zur Seite.

Bob Jones ist unheilbar an Krebs erkrankt. In seinem Schmerz beginnt er ein Homevideo für seinen noch ungeborenen Sohn. Erst, als er zu einem chinesischen Heiler geht, erkennt er, daß seine Wut und Aggression nicht vom bevorstehenden Tod herrühren, sondern in der Vergangenheit, die er seit Jahren verdrängt, begründet liegen.

Der Yuppie Bob Jones, Besitzer einer gutgehenden Werbeagentur, erfährt von seinem Arzt, daß er unheilbar an Krebs erkrankt ist. In seiner Verzweiflung beginnt er für sein noch ungeborenes Kind ein Heimvideo aufzunehmen, damit es später einmal weiß, wer sein Vater war. Dieser „Seelenstrip“, gepaart mit den Besuchen bei einem chinesischen Heiler, wecken Bob aus seiner Lethargie. Er erkennt, daß seine Ängste und Agressionen nicht von dem unausweichlichen Ende herrühren, sondern in der eigenen Vergangenheit begründet liegen.

Bob Jones ist unheilbar an Krebs erkrankt und beginnt, ein Homevideo für seinen noch ungeborenen Sohn zu drehen. In seiner ernsthaften spirituellen Odyssee glänzt Michael Keaton („Batman“) mit einer bewegenden Darstellung ohne jegliche Larmoyanz.

Darsteller und Crew

Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • In seinem Regeidebüt befaßt sich Bruce Joel Rubin, wie in seinen Drehbüchern zu „Ghost“ und „Jacob’s Ladder“, mit dem Sterben. In seiner ernsthaften, getragenen spirituellen Odyssee glänzt Michael Keaton mit einer bewegenden Darstellung ohne jegliche Larmoyanz. Nicole Kidman steht ihm schmückend zur Seite.
    Mehr anzeigen