Filmhandlung und Hintergrund

„Carpe diem“ bedeutet „Genieße das Leben“ in diesem sonnendurchfluteten, internationalen Ensemblestück vor mediterraner Kulisse, das den Beweis antritt, dass eine einfühlsame Auseinandersetzung zum Themenkomplex Schuld/Sühne nicht automatisch in bleiern Drama münden muss. Stars aller Herren Länder, darunter Giancarlo Giannini, Oscar-Preisträger Chris Cooper und Benno Führmann bügeln das mitunter etwas dick auftragende...

Bei einer Bombenexplosion in einem Zug werden zahlreiche Menschen getötet und einige verletzt. Vier davon, eine ältere britische Autorin, ein pensionierter englischer Oberst, ein junger Mann aus Deutschland und ein kleines, nunmehr verwaistes Mädchen aus den USA, erholen sich von dem Trauma auf dem idyllischen, norditalienischen Landsitz der Schriftstellerin. Als ein Onkel des Kindes aus Amerika hinzu stößt, nehmen allerhand heilsame Bewusstseinsprozesse ihren nicht selten unvermuteten Lauf.

Auf dem idyllischen Landsitz der Schriftstellerin Emily (Maggie Smith) erholen sich die Überlebenden einer Zugkatastrophe - mit überraschenden Resultaten. Gut gespieltes, hübsch arrangiertes Ensemble-Melodram.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu My House in Umbria

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • „Carpe diem“ bedeutet „Genieße das Leben“ in diesem sonnendurchfluteten, internationalen Ensemblestück vor mediterraner Kulisse, das den Beweis antritt, dass eine einfühlsame Auseinandersetzung zum Themenkomplex Schuld/Sühne nicht automatisch in bleiern Drama münden muss. Stars aller Herren Länder, darunter Giancarlo Giannini, Oscar-Preisträger Chris Cooper und Benno Führmann bügeln das mitunter etwas dick auftragende Drehbuch mit feinen Darstellungen aus und dürften für hinreichend Nachfrage bürgen.

Kommentare