Filmhandlung und Hintergrund

Berühmt-berüchtigter Hinterwäldler-Horror, in dem drei Frauen beim Campen an Ike, Addley und ihre Mami geraten.

Wie jedes Jahr unternehmen die drei Freundinnen Abbey, Jackie und Trina in Erinnerung an die gemeinsame College-Zeit einen Campingausflug. Dass sie sich dieses Mal die falsche Gegend ausgesucht haben, wird spätestens dann deutlich, als sie den leicht beschränkten Brüdern Ike und Addley in die Hände fallen. Um ihre dominante Mutter zu beeindrucken, üben sich die beiden im Foltern, Vergewaltigen und Töten. Zwar gelingt den drei Frauen die Flucht, doch als die schwer verletzte Jackie stirbt, beschließen Abbey und Trina, Rache zu nehmen.

Drei Frauen, Jackie, Abbey und Tina werden bei ihrem Camping-Ausflug von zwei Verrückten verschleppt. Sie werden vergewaltigt und gefoltert. Als Jackie dabei umkommt, drehen Abbey und Tina den Spieß um. Für Gore-Fans.

Darsteller und Crew

  • Nancy Hendrickson
    Nancy Hendrickson
  • Deborah Luce
    Deborah Luce
  • Tiana Pierce
    Tiana Pierce
  • Holden McGuire
    Holden McGuire
  • Billy Ray McQuade
    Billy Ray McQuade
  • Rose Ross
    Rose Ross
  • Charles Kaufman
    Charles Kaufman
  • Warren Leight
    Warren Leight
  • Michael Kravitz
    Michael Kravitz
  • Joseph Mangine
    Joseph Mangine
  • Phil Gallo
    Phil Gallo
  • Clem Vicari
    Clem Vicari

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Muttertag: Berühmt-berüchtigter Hinterwäldler-Horror, in dem drei Frauen beim Campen an Ike, Addley und ihre Mami geraten.

    Berühmt-berüchtigter Hinterwäldler-Horror von Charles Kaufmann, der unter dem kaum wahrnehmbaren Banner der Sozialkritik - das Fernsehen ist an allem Schuld - einen unappetitlichen, mitunter als frauenfeindlich bezeichneten Reigen an Geschmacklosigkeiten und Brutalitäten bietet. Der ursprünglich 90 Minuten lange, für ein Budget von 115.000 Dollar gedrehte Film lässt vom Titel her zwar damals populären Festtags-Schlitzer-Horror à la „Halloween“ anklingen, steht aber eher in der Tradition von „Beim Sterben ist jeder der Erste“ und „The Texas Chainsaw Massacre“. In Deutschland 1984 beschlagnahmt, ist mittlerweile auch eine um 13 Minuten entschärfte Fassung mit FSK 16 im Umlauf.

News und Stories

  • Darren Lynn Bousman inszeniert Remake von "Muttertag"

    Regisseur Darren Lynn Bousman („Saw 2-4“) wird ein Remake des Horrorfilms „Mother's Day“ von Charles Kaufman aus dem Jahr 1980 inszenieren. In dem Original ging es um drei Camperinnen, die von zwei Brüdern in das Haus ihrer gestörten Mutter verschleppt und gefoltert werden. Die neue Version, die von Scott Milam geschrieben ist, handelt von der Rückkehr der bösen Familie in das Haus ihrer Kindheit. Dort terrorisieren...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare