Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Morgen ist auch noch ein Tag

Morgen ist auch noch ein Tag

Morgen ist auch noch ein Tag - Trailer Deutsch
© TOBIS Film GmbH
Anzeige

C'è ancora domani: Italienisches Schwarz-Weiß-Drama um eine Mutter, die im Rom der Nachkriegszeit unter ihrem gewalttätigen Ehemann leidet.

Poster Morgen ist auch noch ein Tag

Morgen ist auch noch ein Tag

Spielzeiten in deiner Nähe

Streaming bei:

Alle Streamingangebote DVD/Blu-ray jetzt bei amazon

„Morgen ist auch noch ein Tag“ im Kino

Aktuell sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Handlung und Hintergrund

Sommer 1946, im Rom der Nachkriegszeit zieht Delia (Paola Cortellesi) drei Kinder groß und arbeitet nebenher mehrere Jobs, um die Familie zwischen Armut und Kriegszerstörung ernähren zu können. Zuhause leidet die Mutter unter der erbarmungslosen Gewalt ihres Ehemanns Ivano (Valerio Mastandrea) und der Schikane ihres alten Schwiegervaters. Trost findet sie in der Freundschaft mit Marisa (Emanuela Fanelli), einer witzigen und optimistischen Frau, und mit Nino (Vinicio Marchioni), einem Mechaniker, mit dem sie in der Vergangenheit eine Affäre hatte. Als Delias älteste Tochter Marcella (Romana Maggiora Vergano) den Heiratsantrag des wohlhabenderen Giulio (Francesco Centorame) annimmt, wittert Vater Ivano zunächst die Chance des gesellschaftlichen Aufstiegs. Doch schon bald bemerkt Delia, dass ihrer Tochter mit Giulio an ihrer Seite ein ähnliches Schicksal droht, wie ihr selbst und sie sieht sich gezwungen, eine schwerwiegende Entscheidung zu treffen.

Morgen ist auch noch ein Tag - Trailer Deutsch

„Morgen ist auch noch ein Tag“ – Hintergründe, Besetzung, Kinostart

Mit dem Drama „Morgen ist auch noch ein Tag“ legt die italienische Schauspielerin Paola Cortellesi ihre Regiedebüt ab. Als Hommage an den italienischen Neorealismus erzählt der Film in Schwarz-Weiß-Bildern die Geschichte einer Mutter und Hausfrau, die unter häuslicher Gewalt durch ihren Ehemann leidet und versucht ihren Kindern im Rom der Nachkriegszeit ein besseres Leben zu ermöglichen.

Anzeige

In der Hauptrolle als Delia ist die Regisseurin Paola Cortellesi („Scusate se esisto!“) zu sehen. An ihrer Seite stehen Valerio Mastandrea („Ride“), Romana Maggiora Vergano („Christian“), Francesco Centorame („SKAM Italia“), Emanuela Fanelli („Paese reale“), Giorgio Colangeli („Departures“) und Vinicio Marchioni („Romanzo Criminale - Der Pate von Rom“) vor der Kamera.

Das bewegende italienische Drama „Morgen ist auch noch ein Tag“ startet am 4. April 2024 in die deutschen Kinos.

Darsteller und Crew

Darsteller
  • Paola Cortellesi,
  • Valerio Mastandrea,
  • Giorgio Colangeli,
  • Vinicio Marchioni
Drehbuch
  • Giulia Calenda,
  • Furio Andreotti

Kritiken und Bewertungen

4,3
43 Bewertungen
5Sterne
 
(29)
4Sterne
 
(5)
3Sterne
 
(3)
2Sterne
 
(3)
1Stern
 
(3)

Wie bewertest du den Film?

Anzeige