Filmhandlung und Hintergrund

Pilotfilm für eine neue Krimireihe aus dem Raum Allgäu.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Mordkommission Königswinkel: Liebe bis in den Tod: Pilotfilm für eine neue Krimireihe aus dem Raum Allgäu.

    Spannende Rahmenhandlung, interessante Figuren, gute Schauspieler (zumindest teilweise), mit dem Allgäuer Königswinkel ein reizvoller Schauplatz.

    Die Zutaten zur potentiellen neuen Krimireihe des ZDF passen, ein stimmiges Ganzes wird daraus trotzdem nicht. Reizvoll ist die Konstellation zwischen dem von Lavinia Wilson und Vladimir Burlakov gespielten Ermittlerpaar wider Willen. Sie hyperkorrekt, mit einem Landrat als Gatten und guten Beziehungen zum Polizeipräsidenten - er wegen eines Verfahrensfehlers frisch aus dem Gefängnis entlassen, aber dennoch verdächtig mit der Mafia in Kontakt zu stehen und einen Kollegen umgebracht zu haben. Der eigentliche Fall, der Mord an einem Lokaljournalisten, kann da leider nicht mithalten. Jürgen Werners Drehbuch hält jedoch so viele Nebenschauplätze parat, das man auf die Fortsetzung gespannt ist. Wilson & Burlakov sind ein tolles Gespann, warum es ihre Charaktere aber ausgerechnet ins Allgäu verschlagen hat, bleibt unersichtlich. Krönung der willkürlichen Verortungen ist ein einheimischer Bauer, der perfekt bayerisch, aber kein allgäuerisch spricht. Wenn man da an den starken regionalen Bezug der eingestellten Kluftinger-Krimis denkt, blutet einem das Herz. fra.

Kommentare