Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Monster Pies

Monster Pies


Monster Pies: Homosexuelle Teenager-Liebesgeschichte mit Anleihen bei Shakespeare, für wenig Geld bewegend realisiert.

Filmhandlung und Hintergrund

Homosexuelle Teenager-Liebesgeschichte mit Anleihen bei Shakespeare, für wenig Geld bewegend realisiert.

Mike ist ein australischer Hochschüler, der noch nach Orientierung sucht im Leben und zuletzt dabei festgestellt hat, dass er sich womöglich eher zu Jungen als zu Mädchen hingezogen fühlt. Umso größer seine Freude, als er für die Teamarbeit im Literaturkurs den gleichaltrigen William als Partner findet. Der kommt aus schwierigen Verhältnissen und wirkt nicht zuletzt deshalb schon ein gutes Stück reifer als Mike. Auf dem Lehrplan steht Shakespeares „Romeo und Julia“, und die Jungs beschließen, es als Monsterfilm zu adaptieren.

Mike und William verbindet mehr als bloße Freundschaft. In einem Schulprojekt verleihen sie ihrer Liebe Ausdruck. Homosexuelle Teenager-Liebesgeschichte mit Anleihen bei Shakespeare, für wenig Geld bewegend realisiert.

Darsteller und Crew

  • Tristan Barr
  • Lucas Linehan
  • Rohana Hayes
  • Jeremy Kewley
  • Katrina Maree
  • Marcel Reluctant
  • Marlene Magee
  • Petra Salsjo
  • Shea MacDonough
  • Lee Galea
  • Daniel von Czarnecki
  • Michael Allen

Kritiken und Bewertungen

5,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Monster Pies: Homosexuelle Teenager-Liebesgeschichte mit Anleihen bei Shakespeare, für wenig Geld bewegend realisiert.

    Ein schwules Coming Out in jungen Jahren gestaltet sich mal wieder als echte Mutprobe, wenn (fast) alle Erziehungsberechtigten und Gleichaltrigen sich als echte Ignoranten und potentielle Hate Criminals entpuppen in diesem gut gespielten und gemeinten, seiner einfachen Fronten wegen jedoch nicht immer auf ganzer Linie überzeugenden Coming-of-Age-Drama aus Australien. „Romeo und Julia“ taugt in diesem Zusammenhang auf jeden Fall zur reizvollen Metapher. Für Freunde des Low-Budget-Autorendramas.
    Mehr anzeigen