Mon idole

  1. Ø 0
   2002
Alle Bilder und Videos zu Mon idole

Filmhandlung und Hintergrund

Weil er sich in jüngster Zeit als kreativer Ideenlieferant und bis zur Selbstaufgabe loyaler Untergebener erwies, fällt das Auge des Intendanten Jean-Louis Broustal wohlwollend auf den kleinen Showassistenten Bastien. Als Broustal seinen Angestellten schließlich sogar über das Wochenende in seine Villa auf dem Land einlädt und ihm eine eigene Sendung in Aussicht stellt, glaubt letzterer sich schon am Beginn einer großen Karriere. Doch Broustal (und seine jugendliche Frau) haben ganz andere Pläne mit Bastien.

TV-Hiwi wird vom Chef als Hofnarr missbraucht in dieser intelligenten Mischung aus Mediensatire und Moritat.

Swimming with Men: Freikarten für Fan-Preview gewinnen

Darsteller und Crew

Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Ein fieser Chef spielt Gott, bis der Wurm zurück schlägt, in dieser ausbalancierten Mischung aus Mediensatire (anfangs), surrealem Familiendrama (der Mittelteil) und fataler Mordsgeschichte (das Ende). Schwarzer Humor trifft gut beobachtete Psychostudie, und überraschende Wendungen sind die Regel in einer edel ausgestatteten, überzeugend vorgetragenen Inszenierung aus französischer Küche. Kein Fall für Freunde klarer Actionfronten, doch der aufgeschlossene Kriminalkomödienfreund kommt auf seine Kosten.

Kommentare