Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Molly Maxwell

Molly Maxwell

  
Play Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

So richtig klar wird nicht, warum gerade dieser erwachsene Pädagoge das Risiko auf sich nimmt, gerade diese minderjährige Schülerin zu daten. Aber es geht auch nicht um ihn, sondern hundertprozentig um sie, die orientierungslose Sechzehnjährige, in diesem von Debütantin Sara Onge mit viel Gefühl für Stimmungen und natürlichen Dialog unterhaltsam in Szene gesetzten Heranreifungsdrama kanadischer Herkunft. Guter...

Molly ist ein hübscher Teenager wie viele andere und besucht eine ziemlich progressive amerikanische Hochschule, wo man sich bemüht, das Potential in jedem Individuum nach seiner Fasson zu fördern. Molly weiß noch nicht so recht, in welche Richtung es gehen soll, nur an ihren romantischen Gefühlen für den jungen Englischlehrer besteht kein Zweifel. Der erwidert nach anfänglicher Zurückhaltung ihre Avancen, während Molly zwischenzeitlich gar nicht bemerkt, wie ihr über die Notlügen soziale Kontakte und der Sinn für die Realität entgleiten.

Ein weiblicher Teenager verliebt sich in seinen Englischlehrer. Das bleibt nicht ohne ungeplante Folgen für beide. Gut beobachtete und natürlich gespielte Dramödie um eine junge Frau auf der Sinnsuche.

Bilderstrecke starten(27 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Molly Maxwell

Darsteller und Crew

  • Lola Tash
  • Charlie Carrick
  • Krista Bridges
  • Rob Stewart
  • Richard Clarkin
  • Brooke Palsson
  • Nicholas Bode
  • Lucy Gervais
  • Sara St. Onge
  • John Nadalin
  • Aeschylus Poulos
  • Mark van de Ven
  • Justine Whyte
  • Catherine Lutes
  • Stephen Philipson
  • Paul Aucoin
  • Jenny Lewis
  • Sara Kay

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • So richtig klar wird nicht, warum gerade dieser erwachsene Pädagoge das Risiko auf sich nimmt, gerade diese minderjährige Schülerin zu daten. Aber es geht auch nicht um ihn, sondern hundertprozentig um sie, die orientierungslose Sechzehnjährige, in diesem von Debütantin Sara Onge mit viel Gefühl für Stimmungen und natürlichen Dialog unterhaltsam in Szene gesetzten Heranreifungsdrama kanadischer Herkunft. Guter Griff für Anspruchsvolle, von Hauptdarstellerin Lola Tash könnte man noch hören.
    Mehr anzeigen