Filmhandlung und Hintergrund

Julie Andrews will unbedingt modern wirken.

m New York der Goldenen Zwanziger Jahre will die aus der Provinz stammende kleine Tänzerin Millie durch und durch modern wirken. Der wilde Flapper hat sich in den hübschen Kopf gesetzt, sich als „Gold Digger“ aus dem Show Business partout einen schwer reichen Mann zu angeln und zu heiraten. Die entsprechenden Zukunftspläne der egoistischen und ambitionierten Millie zerschlagen sich, als sie die echte Liebe erfährt und als edle Lady im Käfig einer konventionellen Ehe landet.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Modern Millie: Julie Andrews will unbedingt modern wirken.

    Ursprünglich als Komödie geplant, wurde aus dem Stoff ein Musical, das mit acht Millionen Dollar Produktionskosten zu Buche schlug, mit 150 Minuten Laufzeit erhebliche Längen aufwies und an der Kasse floppte. Hauptdarstellerin Julie Andrews wünschte eine gekürzte Version, konnte sie aber bei Universal nicht durchsetzen. Im Ton heiter beschwingt, werden die Ausstattungsmusicals der Roaring Twenties parodiert. Komponist Elmer Bernstein wurde 1967 für den Soundtrack mit dem Oscar ausgezeichnet.

Kommentare