1. Kino.de
  2. Filme
  3. Mit teuflischen Grüßen

Mit teuflischen Grüßen

Kinostart: 20.08.1968

Filmhandlung und Hintergrund

Psychothriller, in dem Alain Delon sein Gedächtnis verloren hat und von Senta Berger gepflegt wird.

Nach einem Autounfall erwacht George Campo im Krankenhaus und kann sich weder an den Unfall noch an seine eigene Vergangenheit erinnern. Glücklicherweise ist seine attraktive Frau Christiane zur Stelle, die ihn schon bald aus dem Krankenhaus holt, um ihn in ihrem Schloss gesund zu pflegen. Als George Zweifel kommen, ob Christiane wirklich seine Frau ist, wird er vom gemeinsamen Freund und Arzt Freddie beruhigt. Doch die Medikamente, die George helfen sollen, sein Gedächtnis zurück zu erlangen, scheinen eher zur Verschlechterung seines Geisteszustandes beizutragen…

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Mit teuflischen Grüßen

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Mit teuflischen Grüßen: Psychothriller, in dem Alain Delon sein Gedächtnis verloren hat und von Senta Berger gepflegt wird.

    Letzter Film des französischen Regisseurs Julien Duvivier („Don Camillo und Peppone“), der im Laufe seiner Karriere in verschiedensten Genres tätig war und nach Abschluss der Dreharbeiten zu diesem verschachtelten Psychothriller bei einem Autounfall ums Leben kam. Alain Delon überzeugt als Unfallopfer ohne Gedächtnis, das zwischen dem Verlangen, seine wirkliche Identität zu ergründen, und dem Genuss des ihm dargebotenen Luxuslebens schwankt. Als seine angebliche Ehefrau hat die umwerfend schöne Senta Berger alle Hände voll zu tun, sich Delon vom Leib zu halten.

Kommentare