Filmhandlung und Hintergrund

Im Ärztedrama von Eberhard Itzenplitz kämpft ein selbstloser Arzt um die Würde seiner Patienten.

Mehr individuelle Betreuung, weniger Untersuchungen – nach diesem Motto möchte der junge Dr. Stüver (Rainer Hunold) seine Station verändern. Damit stößt er auf Ablehnung bei Kollegen und Vorgesetzten, für die wissenschaftliche Experimente im Vordergrund stehen. Als an einem Patienten bei einer unnötigen Untersuchung auch noch ein Kunstfehler verübt wird, will Stüver seine Einstellung erst recht nicht ändern. Doch sein Freund Dr. Reichwein (Robert Freitag) möchte ihn in seiner Praxis erst als Facharzt einsteigen lassen, wenn…

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Mit Gewissenhaftigkeit und Würde: Im Ärztedrama von Eberhard Itzenplitz kämpft ein selbstloser Arzt um die Würde seiner Patienten.

    Das Motiv der Patienten als Versuchskaninchen scheint in diesem Fernsehfilm zwar nicht bis ins allerletzte Detail durchdacht, dennoch verfolgt man den einsamen Kampf von Rainer Hunold als dem guten Doktor mitfühlend und gespannt. Die Kompositionen von Klaus Doldinger („Das Boot“) untermalen gekonnt die bedrückende Krankenhausatmosphäre.

Kommentare