1. Kino.de
  2. Filme
  3. Midnight Fear

Midnight Fear

Filmhandlung und Hintergrund

Spannungsgeladener US-Psychothriller in bester „Serienkiller“-Tradition, der sein Publikum mit überaschenden Storywendungen und recht originellen und gegen Ende sehr blutigen Ideen und Schockeffekten zu fesseln weiß. Die überraschend souveräne filmische Team-Arbeit der Gebrüder Crain, die hier für Kamera, Regie und Schnitt verantwortlich zeichnen, kann mit dem populären David Carradine („Ein Vogel auf dem Drahtseil“...

Detective Hanly übernimmt die Ermittlungen im Fall einer jungen Frau, die auf dem Heimweg von einer Party bei der hübschen Jenny brutal ermordet wurde. Als tags darauf ein großgewachsener Mann und sein aus einer Klinik entlaufener, taubstummer Bruder auf Jennys Gut auftauchen und zudringlich werden, glaubt Jenny, ihr letztes Stündlein habe geschlagen. Jennys Freund kann nicht helfen, er wird im Eifer des Gefechts von dem Taubstummen niedergestochen. Was dann in Jennys Haus geschieht, wird auf immer das Geheimnis dieser Nacht bleiben. Denn der wahre Killer ist Jennys unverdächtiger, aber psychisch schwer gestörter Freund, der in seiner Raserei ein Blutbad anrichtet.

Detective Hanly übernimmt die Ermittlungen im Fall einer jungen Frau, die auf dem Heimweg von einer Party bei der hübschen Jenny brutal ermordet wurde. Als tags darauf ein großgewachsener Mann und sein aus einer Klinik entlaufener, taubstummer Bruder auf Jennys Gut auftauchen und zudringlich werden, glaubt Jenny, ihr letztes Stündlein habe geschlagen…

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Spannungsgeladener US-Psychothriller in bester „Serienkiller“-Tradition, der sein Publikum mit überaschenden Storywendungen und recht originellen und gegen Ende sehr blutigen Ideen und Schockeffekten zu fesseln weiß. Die überraschend souveräne filmische Team-Arbeit der Gebrüder Crain, die hier für Kamera, Regie und Schnitt verantwortlich zeichnen, kann mit dem populären David Carradine („Ein Vogel auf dem Drahtseil“), Craig Wesson („Der Tod kommt zweimal“) und Page Fletcher („Hitchhiker“) eine namhafte Besetzung aufweisen. Im Direktvergleich mit ähnlichen Genrestücken der Marke „Action & Nervenkitzel“ kann sich diese Produktion, die wesentlich besser als ihr Cover ist, eindrucksvoll behaupten. Gezielte Empfehlung ist erforderlich.

Kommentare