Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

MeesterSpion: Spionage-Abenteuer um den Jungen Tim, der versehentlich einen Geheimagenten aus dem Kälteschlaf weckt - und bald einen spannenden Fall lösen muss.

Handlung und Hintergrund

Als die Eltern von Tim (Stijn van der Plas) beschließen, ein altes Anwesen am Meer zu renovieren, um dort ein Hotel zu eröffnen, ahnen sie nicht, dass das Gebäude früher als Geheimbunker diente. Im Keller, nur einige Geheimgänge unter dem Wohnzimmer, befindet sich ein abgeschotteter Komplex, den Tim beim Spielen entdeckt. Zufällig setzt er eine der Maschinen in Gang und erweckt damit den Meisterspion Simon (Beau Schneider) aus seinem 40-jährigen Kälteschlaf. Und sofort erinnert sich der Top-Agent an seine letzte Mission.

Bevor er in den Kälteschlaf versetzt wurde, hatte Simon den Auftrag einen Maulwurf zu finden, der sich in den Geheimdienst eingeschlichen hatte. Doch bevor Simon die Identität des Verräters lüften konnte, wurde er vergiftet und fiel ins Koma. Zu seiner Zeit gab es kein Gegenmittel für das Gift. Simon wurde deshalb in den Kälteschlaf versetzt. In der Gegenwart liegt es nun an Tim, den Spion zu retten und den bösen Verräter zu finden, bevor er ein echtes Unheil anrichten kann.

„Meisterspion“ - Hintergründe

Die holländische Komödie „Meisterspion“ (Originaltitel: „MeesterSpion“) ist ein großer Abenteuer-Spaß für die ganze Familie. Wie ein „James Bond“ für die Kleinen, erzählt der Film eine spannende Spionage-Geschichte, die aus der Feder von Drehbuchautor Tijs van Marle („Die Baumhauskönige„) stammt. Die Regie hat Pieter van Rijn übernommen.

Anzeige

Besetzung und Crew

Drehbuch
  • Tijs van Marle

Kritikerrezensionen

  • Meisterspion: Spionage-Abenteuer um den Jungen Tim, der versehentlich einen Geheimagenten aus dem Kälteschlaf weckt - und bald einen spannenden Fall lösen muss.

    Mehr anzeigen
Anzeige