„Mega Time Squad“ im Kino

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Im Zeitreise-Thriller stiehlt ein kleinkrimineller Knallkopf ein Amulett, mit dem er in der Zeit reisen und mehrere Versionen von sich selbst herstellen kann.

Im beschaulichen Thames im Norden Neuseelands hat die Gang von Shelton (Jonny Brugh) das Sagen in der lokalen und auch recht drögen Unterwelt. In letzter Zeit versucht jedoch auch die chinesische Mafia, in der Kleinstadt Fuß zu fassen. Das kann Shelton natürlich nicht einfach auf sich sitzen lassen. Seine Leute sollen den neuen Nachbarn ein herzliches Willkommen überbringen. Also werden die Taugenichtse Johnny (Anton Tennet) und Gaz (Arlo Gibson) einen chinesischen Antiquitätenshop ausrauben, der unter dem Schutz der Mafia steht.

Von ihrem kleinen Coup ist Johnny so überwältigt, dass er kurzerhand beschließt, die Beute für sich zu behalten. Außerdem steckt er noch ein Amulett ein, das er Kelly (Hetty Gaskell-Hahn), der Tochter von Shelton schenken will. Der hat es jedoch sofort auf Johnny abgesehen, als er erfährt, dass sein Laufbursche ihn um den Gewinn prellt. Auf der Flucht findet Johnny heraus, dass das Amulett magische Fähigkeiten hat – es kann ihn in der Zeit zurückkatapultieren. Dort lernt er vergangene Johnnys kennen und stellt eine Armee von sich selbst auf: das Mega Time Squad.

„Mega Time Squad“ – Hintergründe

Man mische die Zeitreise-Handlung von „Looper“ mit einer guten Portion Selbstironie und neuseeländischem Witz, 80er-Jahre-Synthiepop und einer actionreichen, schnellen Inszenierung und als Resultat könnte die Sci-Fi-Trashperle „Mega Time Squad“ herauskommen. Für seinen zweiten Spielfilm hat Regisseur und Drehbuchautor Tim van Dammen („Romeo and Juliet: A Love Song“) bereits viel Lob erhalten. Bei relativ kurzer Laufzeit schlage der humorvolle Zeitreise-Thriller eine hohe Taktzahl an Ideen und Witz an, hieß es etwa nach der Aufführung auf dem Fantasia Filmfest 2018.

Für geneigte Trashfilm-Liebhaber dürfte „Mega Time Squad“ durchaus eine Sichtung wert sein. In der Hauptrolle ist Anton Tennet als kleinkrimineller Johnny zu sehen, der mithilfe seines magischen Amuletts zahllose weitere Versionen seiner selbst herstellt, dabei aber langsam den Überblick darüber verliert, wer oder was eigentlich sein wahres Ich ist.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare