Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Masters of Horror 1.03: Dance of the Dead

Masters of Horror 1.03: Dance of the Dead

Filmhandlung und Hintergrund

Tobe Hooper liefert dank der Unterstützung von Robert Englund einen der besten Beiträge zur Serie ab, in dem ein junges Mädchen mit ihrer toten Schwester konfrontiert wird.

Die 17-jährige Peggy lebt mit ihrer Mutter in einer kleinen Stadt in Amerika nach dem Dritten Weltkrieg. Sie lernt den jungen Zak kennen, der sie eines Abends mit in die Stadt Muskeet nimmt. Eine der dortigen Attraktionen ist der „Doom Room“, der von einem gewissen MC geführt wird. Höhepunkt der Darbietungen ist die so genannte „Nacht der tanzenden Leichen“, die für Peggy plötzlich schrecklich real wird: Sie erkennt unter den Tänzerinnen ihre tote Schwester wieder.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Masters of Horror 1.03: Dance of the Dead

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Masters of Horror 1.03: Dance of the Dead: Tobe Hooper liefert dank der Unterstützung von Robert Englund einen der besten Beiträge zur Serie ab, in dem ein junges Mädchen mit ihrer toten Schwester konfrontiert wird.

    „Texas Chainsaw Massacre“-Regisseur Tobe Hooper kehrt mit diesem Beitrag nach einigen Gurken in den letzten Jahren zu alter Form zurück. Neben der bizarren Story begeistern vor allem die Darsteller Robert „Freddy Krüger“ Englund als MC und Jessica Lowndes als Peggy. Sicherlich ein Highlight der Serie.
    Mehr anzeigen