Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Martina

Martina


Martina: Sentimentale deutsche Nachkriegskost mit einem Mädchen, das auf die schiefe Bahn gerät.

Filmhandlung und Hintergrund

Sentimentale deutsche Nachkriegskost mit einem Mädchen, das auf die schiefe Bahn gerät.

In den Wirren des Kriegsendes lernt die attraktive junge Martina einen Zuhälter kennen, der sie zur Prostituierten macht. Sie landet vor dem Jugendgericht und wird in eine Besserungsanstalt gesteckt. Dadurch kommt sie wieder in Kontakt zu ihrer Schwester Irene, die als Ärztin arbeitet und mit Volker verlobt ist. Um die Verlobung nicht zu zerstören, flüchtet Martina. Später arbeitet sie wieder als Prostituierte, beobachtet einen Mord und hat einen Unfall.

Darsteller und Crew

  • Heinz Rühmann
    Heinz Rühmann
    Infos zum Star
  • Jeanette Schultze
  • Cornell Borchers
  • Siegmar Schneider
  • Albert Hehn
  • Werner Hinz
  • Arno Paulsen
  • Arthur Maria Rabenalt
  • Alf Teichs
  • Albert Benitz
  • Walter Boos
  • Walter Wischniewsky
  • Werner Eisbrenner

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Martina: Sentimentale deutsche Nachkriegskost mit einem Mädchen, das auf die schiefe Bahn gerät.

    Sentimentale deutsche Nachkriegskost, die mit dem Thema des auf die schiefe Bahn geratenen Mädchens seinerzeit provozieren konnte. Regisseur Arthur Maria Rabenalt („Alraune“) präsentiert Jungschauspielerin Jeannette Schultze („Die Brücke“) und die von ihm entdeckte Cornell Borchers („Das geteilte Herz“) als gegensätzliche Schwestern, während Schultzes Ehemann Albert Hehn in einer Nebenrolle zu sehen ist.
    Mehr anzeigen