Mantis

Filmhandlung und Hintergrund

Als afro-amerikanische, politisch korrekte und ziemlich gewaltfreie Version von Batman bzw. ähnlichen Comic-Charakteren präsentiert sich dieser unter der Regie von Eric Laneuville (Darsteller in „The Omega Man“) entstandene TV-Serien-Pilotfilm. Sam Raimi („Armee der Finsternis“) hatte als ausführender Produzent seine Finger im Spiel und so sind die Special Effects zwar nicht spektakulär, aber dennoch sehenswert ausgefallen...

Die amerikanische Küstenstadt Ocean City steht vor dem Wahlkampf. Law-and-Order- Kandidat und Polizeichef Stark versucht, die rivalisierenden Gangs der Stadt gegeneinander aufzuhetzen, um dann hart durchzugreifen und die Wahl zu gewinnen. Da taucht der mysteriöse Superheld M.A.N.T.I.S. auf, der mit seinem paralysierenden Giftspray Starks Schergen und Gang-Mitglieder lahmlegt. Die Ärztin Ami und ein befreundeter Reporter kommen Stark auf die Schliche und arbeiten mit M.A.N.T.I.S. zusammen.

Als afro-amerikanische, politisch korrekte und ziemlich gewaltfreie Version von Batman bzw. ähnlichen Comic-Charakteren präsentiert sich dieser effektvolle TV-Serien-Pilotfilm.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Als afro-amerikanische, politisch korrekte und ziemlich gewaltfreie Version von Batman bzw. ähnlichen Comic-Charakteren präsentiert sich dieser unter der Regie von Eric Laneuville (Darsteller in „The Omega Man“) entstandene TV-Serien-Pilotfilm. Sam Raimi („Armee der Finsternis“) hatte als ausführender Produzent seine Finger im Spiel und so sind die Special Effects zwar nicht spektakulär, aber dennoch sehenswert ausgefallen. Dies in Verbindung mit dem ausgefallenen Thema sollte die Science- Fiction- und Fantasygemeinde zum Ausleihen bewegen.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Mantis