Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Manhattan Melodrama

Manhattan Melodrama

Filmhandlung und Hintergrund

Gangster Clark Gable mordet für seinen Gouverneurfreund William Powell.

Die Waisenkinder Edward „Blackie“ Gallagher und Jim Wade werden Freunde, gehen als Erwachsene aber getrennte Wege. Gallagher wird Gangster, Bücherwurm Wade Staatsanwalt. Man respektiert sich. Wade begegnet Eleanor, in die auch Gallagher verliebt ist, und heiratet sie. Als Wade für den Gouverneurposten kandidiert, räumt Gallagher Wades Rivalen aus dem Weg. Er wird zum Tode verurteilt. Als Wade Gouverneur wird, will er Gallagher begnadigen, doch Gallagher verzichtet. Wade klärt die Öffentlichkeit auf und verzichtet auf den Posten.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Manhattan Melodrama: Gangster Clark Gable mordet für seinen Gouverneurfreund William Powell.

    Gangsterfilmdrama, 1934 mit dem Oscar für das Beste Originaldrehbuch (Arthur Caesar) ausgezeichnet. Mit kleinem Budget entstanden, wurde der Film ein Überraschungserfolg. MGM warb mit dem Umstand, dass der echte Gangster John Dillinger beim Verlassen eines Kinos, in dem „Manhattan“ lief, von Bundesagenten erschossen wurde („The Movie That Killed Dillinger!“). Der erste Film, in dem William Powell (Wade) und Myrna Loy gemeinsam spielten, dreizehn weitere (darunter die sechs Teile der „The Thin Man“-Krimikomödienreihe) folgten.
    Mehr anzeigen