Filmhandlung und Hintergrund

Zwei Gangsterfilme aus Asien, die jeweils die komische und die dramatische Variante des Genres repräsentieren.

„Sparrow“: Kleingauner und Hobbyphotograph Kei macht mit seinen drei Kumpels die Straßen Hongkongs unsicher. Als sie auf die geheimnisvolle Chun-lei treffen, ist es um Kei geschehen. Doch Chun-lei hütet ein gefährliches Geheimnis. „Righteous Ties“: Der loyale Gangster Chi-sung ist für seinen Boss in den Knast gegangen, muss dann aber feststellen, dass ihm dieser dafür nur wenig dankbar ist. Mit seiner im Gefängnis neu formierten Gang wartet er auf die Gelegenheit zum Ausbruch und die Zeit der Rache.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Man Jeuk / Georukhan gyebo: Zwei Gangsterfilme aus Asien, die jeweils die komische und die dramatische Variante des Genres repräsentieren.

    Zwei Gangsterfilme aus Asien, die jeweils die komische und die dramatische Variante des Genres repräsentieren. Während in Johnny Tos lockerem „Sparrow“ eine Femme fatale vier Kleingaunern in Hongkong den Kopf verdreht und Erinnerungen an das Paris der 60er-Jahre geweckt werden, widmet sich Jin Jang in seinem Gangsterdrama „Righteous Ties“ den altbekannten Themen Loyalität und Freundschaft, die wie üblich auf die Probe gestellt werden.

Kommentare