Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Mamba

Mamba


Fair Game: Sorgfältig und nach bewährten Spannungsmustern inszenierter Thriller, der den klaustrophobischen Schrecken einer Frau, die sich mit einer Giftschlange eingesperrt sieht, bis ins Detail ausreizt. Trudie Styler, schauspielernde Ehefrau von Popstar Sting, und Gregg Henry („Der Tod kommt zweimal“) können in ihren Rollen durchaus überzeugen, wenn Trudie Stylers lange Monologe auch etwas aufgesetzt wirken. Daß das hektische...

Filmhandlung und Hintergrund

Sorgfältig und nach bewährten Spannungsmustern inszenierter Thriller, der den klaustrophobischen Schrecken einer Frau, die sich mit einer Giftschlange eingesperrt sieht, bis ins Detail ausreizt. Trudie Styler, schauspielernde Ehefrau von Popstar Sting, und Gregg Henry („Der Tod kommt zweimal“) können in ihren Rollen durchaus überzeugen, wenn Trudie Stylers lange Monologe auch etwas aufgesetzt wirken. Daß das hektische...

Der Computerspezialist Gene hat seiner hübschen Ex-Frau Eva die Scheidung nie verzeihen können. Bei einem Schlangenzüchter kauft er eine hochgiftige Mamba, deren Beißwut er durch Medikamente noch steigert. Präpariert mit einem Minisender, setzt er die Schlange in Evas Atelier aus, das er von außen verriegelt. Über einen Bildschirm verfolgt er in seinem Wagen ihren Kampf gegen das Reptil. Als er von Eva keine Signale mehr empfängt, geht er hinein, um sich ihre Leiche anzusehen. Doch Eva hat ihm eine Falle gestellt und die Mamba beißt zuletzt Gene selbst.

Popstar Stings Gattin Trudie Styler kämpft zur Musik G. Moroders im Luxusapartement gegen das mit Drogen aufgeputschte Titeltier. Extrem spannender Thriller.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

5,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Sorgfältig und nach bewährten Spannungsmustern inszenierter Thriller, der den klaustrophobischen Schrecken einer Frau, die sich mit einer Giftschlange eingesperrt sieht, bis ins Detail ausreizt. Trudie Styler, schauspielernde Ehefrau von Popstar Sting, und Gregg Henry („Der Tod kommt zweimal“) können in ihren Rollen durchaus überzeugen, wenn Trudie Stylers lange Monologe auch etwas aufgesetzt wirken. Daß das hektische Gerenne Evas auch nach 60 Minuten noch spannend bleibt, ist nicht zuletzt dem hervorragenden Soundtrack von Oscar-Preisträger Giorgio Moroder zu verdanken. Sehr gute Umsätze möglich.
    Mehr anzeigen