Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Malcolm X: Spike Lees Biopic über den militanten Schwarzenführer Malcolm X

Handlung und Hintergrund

In den 40er Jahren macht sich der junge Malcolm Little als Kleingauner einen Namen. Während eines Gefängnisaufenthalts wird er zum Islam bekehrt. Nach seiner Entlassung steigt er zum führenden Sprecher der Nation of Islam auf. Nach dem Bruch mit deren Führer wird Malcolm X zum radikalsten Vertreter der Schwarzenbewegung.

In den 40er Jahren macht sich der Farbige Malcolm Little als Kleingauner einen Namen im Milieu. Während eines Gefängnisaufenthalts wird er zum Islam bekehrt. Nach seiner Entlassung arbeitet er sich schnell zum radikalen Sprecher der Nation of Islam hoch. Der Führer Elijah Mohammed sieht seine Macht schwinden, es kommt zum Bruch. Auf eigene Faust wird Malcolm X zum unerbittlichsten Vertreter der US-Schwarzenbewegung. Nach einer Reise nach Afrika wird Malcolm X von Mitgliedern der Nation of Islam erschossen.

 

Anzeige

Besetzung und Crew

Regisseur
  • Spike Lee
Produzent
  • Marvin Worth
Darsteller
  • Denzel Washington,
  • Angela Bassett,
  • Delroy Lindo,
  • Spike Lee,
  • Albert Hall,
  • Al Freeman jr.,
  • Theresa Randle,
  • Kate Vernon,
  • Lonette McKee
Drehbuch
  • Spike Lee,
  • Arnold Perl
Musik
  • Terence Blanchard
Kamera
  • Ernest R. Dickerson
Schnitt
  • Barry Alexander Brown
Casting
  • Robi Reed-Humes

Bilder

Kritikerrezensionen

  • Malcolm X: Spike Lees Biopic über den militanten Schwarzenführer Malcolm X

    Mit „Malcolm X“, der Biographie des militanten Schwarzenführers, ist Spike Lee einer der leidenschaftlichsten politischen Filme aller Zeiten gleungen. Lees Wagnis, auf die gewohnten Gimmicks zu verzichten und ein konventionelles Epos zu schaffen, zahlt sich aus: Intelligenz und Kompromißlosigkeit machen „Malcolm X“ zu einem Ereignis.
    Mehr anzeigen
Anzeige