Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Mäusejagd auf der Titanic

Mäusejagd auf der Titanic

Kinostart: 30.11.2000

Filmhandlung und Hintergrund

Der Untergang der Titanic, erzählt aus der Perspektive eines Mäuserichs.

Eine ganz neue Geschichte von der Titanic erzählt dieser Zeichentrickfilm: Weil Elizabeth den Reeder Maltravers, beide Passagiere auf der Titanic, nicht heiraten will, will Maltravers das Schiff zum Kentern bringen. Die Mäuse an Bord des Schiffes müssen daher in Aktion treten.

Darsteller und Crew

  • Kim J. OK
  • Celia Castelaldo
  • Loris Peota
  • John Sposito

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Mäusejagd auf der Titanic: Der Untergang der Titanic, erzählt aus der Perspektive eines Mäuserichs.

    Die Titanic-Legende mal etwas anders erzählt: aus der Perspektive einer flinken Schiffsmaus, die alles miterlebte, aber verblüffenderweise eine Happy-End-Version der Geschichte in Erinnerung hat. Die aufwendige italienische Zeichentrickkoproduktion setzt auf altbewährte Rezepte der amerikanischen Genre-Tradition und scheut sich nicht, bombastischen Kitsch mit humorvollen Abenteuern und Evergreen-Melodien zu verknüpfen.

    In New York verbringt der alte Seemäuserich Gramps seinen Lebensabend mit liebender Frau und piepsenden Enkeln, denen er sein persönliches Titanic-Abenteuer berichtet. In seiner Erzählung laufen die Ereignisse auf zwei Decks parallel: oben das Menschendeck, unten die Mäusereisenden. Der neugierige Gramps verwickelt sich bald selbst in das traurige Schicksal der Menschenfrau Elizabeth (einer Barbie-Puppe zum Verwechseln ähnlich), die mit dem einäugigen Walfänger Maltravers verheiratet werden soll, obwohl sie den hübschen andalusischen Baron Juan liebt. Also verbünden sich alle Mäuse und Hunde an Bord mit den Delphinen im Meer, um den beiden zu ihrem Glück zu verhelfen und die Wale vor dem bösen Maltravers zu retten. Obwohl es Maltravers gelingt, mit Hilfe der Haie und einer gutmütig-leichtgläubigen Riesenkrake die Titanic zu versenken, sichern die Tiere, allen voran der französische Mäuse-Koch Camenbert (der sich und seinen Schnurrbart selbstlos für das Senden des SOS-Signals aufopfert), das Überleben aller Passagiere. Der Doppelhochzeit von Elizabeth und Juan sowie von Gramps und seiner auf der Titanic auserwählten Mäusebraut steht nichts mehr im Wege.

    Dramaturgisch unerschrocken altmodisch, aber offensichtlich mit viel Spaß gezeichnet und animiert, verbindet „Mäusejagd auf der Titanic“ romantische Liebesgeschichte mit Tierschutzthematik, mitreißende Tanzszenen mit lustigen Dialogen sowie Augenzwinkern mit ernster Moral und sorgt so für leichtfüßige Unterhaltung bei Klein und Groß. csz.
    Mehr anzeigen